Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Andreas Kellner

Beth Hirsch - Titles & Idols

Titles & Idols

"Titles & Idols" ist ein modernes Singer-/Songwriter-Album einer außergewöhnlichen Sängerin - vielleicht nur etwas zu gefällig.

Über welch eine unverwechselbare Stimme Beth Hirsch verfügt, zeigte sie bereits deutlich auf ihrem Debüt "Early Days" - und natürlich bei den Air-Songs "All I Need" und "Make It Easy", die nicht zuletzt durch ihren Gesang zu den Highlights von "Moon Safari" gerieten. Und so lebt auch "Titles & Idols" von diesem wunderbar sanften, fast anmutigen Organ, das einem so verträumt und zärtlich entgegenfliegt wie die ersten wärmenden Strahlen bei Sonnenaufgang. Doch, so klingt das wirklich. Das Problem ist nur, dass die Momente, bei denen auch die Songs einem das Herz öffnen, eher spärlich gesät sind. Da hilft es auch wenig, dass der ehemals rein akustische, recht folklastige Klang des Vorgängers aufpoliert und ‘moderner’ gestaltet wurde. Der Londoner Produzent The Black Dog verpasste einigen Songs ein vielleicht eher zeitgemäß elektronisches, aber leider auch etwas beliebig wirkendes Soundkostüm. "Titles & Idols" ist somit so verträumt-schwebend, wie es auch den biederen Charme von Lounge-Clubs inne hat, in denen sich sehr gepflegte, sehr erwachsene Menschen einer gepflegten Konversation hingeben - also eigentlich gar keinen.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.