Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Kai Winn

Broilers - Verlierer sehen anders aus

Verlierer sehen anders aus

„Dat is Düsseldorfer Punkrock" ist oier Motto. Damit stellt ihr oich aber angesichts gewisser Hosen in eine ganz dunkle Ecke.
Aber diese Ortsangabe muss wahrscheinlich sein, denn der ungehoierlich dämliche Bandname und das Geigen-Intro lassen oire Wurzeln doch weitaus östlicher vermuten. Sicherlich darf oder muss Partymusik geistfrei sein, aber eben nicht vollends geistlos. „Verlierer sehen anders aus" ist ein Sammelsurium von Verlierer-Weisheiten („Leere Dosen klappern am lautesten", „Die besten trinken immer aus") für ein Publikum, das pubertäre Kampfansagen, romantisierende Alltagslyrik, plumpe Minimalphilosophie und zur Schau gestelltes Märtyrertum schätzt. Begleitet wird das Ganze von den 08/15-Akkorden des Punkrock, was den Schaden aber nicht ausmacht. Das Kind liegt bereits metertief im Brunnen angesichts der Tatsache, dass die Urheber dieser Machart in Frankfurt wohnen und „Verlierer..." selbst beim besten Willen wie ein Aufguss wirkt. Nach 15 Liedern endet oier „Walzer auf der schiefen Bahn.. .auf der Überholspur des Lebens". „Dumm und glücklich / Die Welt wartet auf uns". Dat is Kappes.

Bewertung: 2/12
Leserbewertung: 9.3/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.