Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Maik Koltermann

Wu-Tang Clan - The W

The W

Auch zwölf Millionen verkaufte Alben machen aus Staten Islands Ganja-Gangstern keine chartorientierte Mainstream-Rap-Soße. Wu-Mastermind RZA überlässt die kommerzielle Arschkriecherei denen, die es nötig haben.

Zugegeben, was in den letzten zwei Jahren an Solo-Veröffentlichungen von Wu-Tang-Mitgliedern über uns kam, vermochte einem nicht immer spitze Schreie der Begeisterung entlocken. Zu glatt, zu banal, schon mal dagewesen - nicht unbedingt Beschreibungen, die man für gewöhnlich im Shaolin-Universe anwenden muss. Doch was bereits der „Ghost Dog“-Soundtrack vermuten ließ, bestätigt sich auf „The W“: RZA weiß, wann es drauf ankommt bzw. was er seinem Ruf schuldig ist. So rührte er für sich und seine neun Shaolin-Kollegen ein dunkles, süffiges Gebräu an, das wieder mehr nach Hexenküche als nach Kantine schmeckt. Bereits der Up-Tempo-Opener „Chamber Music“ deutet mit den gesampelten Schüssen, Streichern und martialischen Film-Dialogen an, wohin die Reise geht: nach unten. Für Geschwätz über Models, Mode und teure Autos ist da kein Platz. Auch „Careful (Click, Click)“ ist sperrig, düster und ungemütlich - Vertonung eines einsamen Spaziergangs durch die dunklen Häuserschluchten des Teils der Stadt, den man nur aus Erzählungen kennen möchte. „Hollow Bones“ dagegen geht mit superschmoovem, wehmütigem Seventies-Soulsample als Opener für den nächsten Tarantino-Streifen durch. So gibt es 13 Stücke lang Paranoia statt Party, Sweater statt Seidenhemd und dunkle Gestalten statt dicker Hose: psychopathisch und Marihuana geschwängert, wie es dem Clan eben am besten zu Gesichte steht. Da kann man denn auch mal über die doch deutlich abfallenden Stücke „Redbull“ und „One Blood Under W“ und den wieder unglaublich trashigen Videoclip zu „Gravel Pit“ hinwegschauen. Die alte Regel gilt: die charismatischsten Rapper, die atmosphärischsten Beats. Wu-Tang Clan still ain’t nuthing ta fuck wit!

Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.