Zur mobilen Seite wechseln
0

Guru - Jazzmatazz 2: The New Reality

Jazzmatazz 2: The New Reality

Trat er vor drei Jahren eine wahre Lawine von jazzy HipHop-Produktionen los, meldet sich Guru jetzt zum zweiten Mal als "Jazzmatazz"-Gastgeber zu Wort. Erneut gilt es, B-Boys und Fly Girls den Jazz schmackhaft zu machen und den ExistentialistInnen "Hip Hop As A Way Of Life" darzulegen. Insofern spiegelt "The Traveler" den Tenor des Albums wider: Mimt Guru zunächst den kosmopolitischen Melancholiker, bedient er anschließend seine Homiez mit Hardcore-Raps. Aber "Jazzmatazz II" hat auch neue Realitäten jenseits von Jazz und HipHop zu bieten. So wird nicht nur mit Marley- und Tosh-Zitaten, sondern auch mit Patra und Ini Kamoze dem Reggae-Geschehen Tribut gezollt. Zusammen mit DJ Premier zaubert er für Chaka Khan das geniale "Watch What You Say" aus dem Hut und auch die Kooperation mit Jamiroquai zählt zu den Highlights des Albums. Als absoluter Höhepunkt ist aber "Nobody Knows" zu bezeichnen: Während sich Shara Nelson selbstvergessen in ihrem Leid suhlt, erzählt Guru vom schweren Leben als HipHop-Held. Gemessen an solchen Geniestreichen enthält das Album viel Durchschnitt - gemessen an der Konkurrenz ist das immer noch überdurchschnittlich.

Bewertung: 10/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.