Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Thorsten Zahn

The Exploited - Beat The Bastards

Beat The Bastards
  • VÖ: 30.11.1999
  • Label: Rough Justice/RTD
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 43

Wattie macht wieder Punk, ja genau, und bei Tchibo gibt es Molotow-Cocktails im Angebot. Okay, das alternde Unikum hat seine Poser-Stretch-Hosen ausgezogen und legt wieder einen härteren Gang ein, aber das bedeutet schließlich gar nichts. Heutzutage ist eh alles Punk, was nicht richtig zugeordnet werden kann, aber im Falle der Exploited muß man schon ein wenig Geschichtsbewußtsein entwickeln. Punk waren "Punk`s Not Dead" und "Troops Of Tomorrow", die Anfang der Achtziger erschienen. Ende der Dekade wurde es dann peinlich metallisch, doch 1995 warten Wattie und seine Saufkumpanen tatsächlich mit einem der Zeit angepaßten Sound auf, der zwischen Crustcore und Crossover liegt. Nennen wir ihn einfach Crustover. Entsprechend flott geht es bei den Ausgebeuteten zu, dennoch können sie das einmal erlernte Gitarrengewixe einfach nicht lassen. Neben Varukers, English Dogs und Peter & Test Tube Babies dennoch ein ganz passables Album, das im Zeitalter des Neo-Punks (oder wie der Quatsch heißt) durchaus seinen Stellenwert genießen kann. Auf die alten Tage...

Bewertung: 6/12
Leserbewertung: 12.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.