Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Martin Iordanidis

Municipal Waste - Electrified Brain

Electrified Brain
  • VÖ: 01.07.2022
  • Label: Nuclear Blast/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 352

Wer Municipal Waste nach wie vor für die real existierende Schnittmenge aus D.R.I. und Tankard hält, denkt zu kurz. "Electrified Brain" platzt vor Punk- und Metal-Memes aus vier Jahrzehnten.

Eins vorweg: Man hat eine Idee, warum Tony Foresta neben Municipal Waste und Iron Reagan noch weitere Musikprojekte hat. Sein ewig gleich kläffender Gesang braucht regelmäßig Tapetenwechsel. Zur Not eben im Hintergrund. Da passiert auf "Electrified Brain" zum Glück eine Menge. Bereits im Opener bringen die Thrasher schlaglichtartig Metallica-Momente aus der Ära "Death Magnetic" unter und biegen dann Richtung Anthrax ab – der Moshpart und die klackernden Basssaiten von Philip Hall weisen auf die Ausfahrt "Spreading The Disease". In Demoralizer blitzt das Genmaterial von Iron Maiden hervor, das das Gitarren-Duo Poulos/Waste auch in vielfacher Geschwindigkeit so präzise ritzt wie ein Skalpell. "High Speed Steel" holt die Arena-80er gesanglich aus der Mottenkiste und Grave Dive grölt so lange Gangshouts aus besten Bay-Area-Zeiten, bis Exodus-Frontrüde Steve Souza Gastzeilen für "The Ride" spendiert. Richtig Metal-finster werden Municipal Waste bei all dem nie. Das gibt ihr virtuoser, wenn auch streng formatierter Sound nicht her. Schon gar nicht mit Songs, die bereits mit Titeln wie "Ten Cent Beer Night" ihre geistige Tiefe erahnen lassen und neben Schlussakkorden aus "Rock You Like A Hurricane" besoffen ins Bett fallen. Diese Band ist wie ein MAD-Magazin. Lesen, lachen, weitermachen.

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.