Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ingo Scheel

Stöner - Totally...

Totally...
  • VÖ: 06.05.2022
  • Label: Heavy Psych Sounds/Cargo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 350

Kaum ist der Applaus für das Debüt der Wüstensöhne verhallt, haben Stöner schon das nächste Album fertig.

Schön einen durchziehen, ein bisschen Musik machen und wenn der Hunger kommt, gibt es Pizza satt. Das Cover des neuen Stöner-Albums mag in Richtung Kiffer-Klischees weisen, abseits von Pizza Salami jedoch hat "Totally"… wenig von Rauchwaren-bedingter Entspannung. Im Gegenteil: Kein Jahr ist vergangen, seit Brant Bjork, Nick Oliveri und Ryan Güt dem Supergroup-Kosmos eine neue Formation hinzugefügt haben und mit ihrem "Stoner Rules" auch gleich ein tiefergelegtes Ausrufezeichen setzten. Nun legen sie nicht nur nach, sondern auch ein gehöriges Pfund zu. Schon in den Interviews zum Debüt betonten Oliveri und Bjork, dass es sich hier nicht um ein Projekt, sondern um eine richtige Band handelt, und als solche haben sie jetzt den nächsten Schritt in ihrer Evolution vollzogen. Nach dem staubtrockenen Ausgangsmaterial wird es hier nun einerseits noch etwas kratziger, an anderer Stelle fast luftig, bilden Songs wie "Party March" und "Turn It Around Now" die Koordinaten zwischen Desert- und Classic-Rock, Blues und klassischem Stoner. Mit "A Million Beers" dagegen wird ordentlich an de Temposchraube gedreht, eine feiste Walze von einem Song, wie Lenny Kravitz auf Punk. Als Kontrast dazu gibt es das über acht Minuten lange "Space Dude & The Burn", klassischer Session-Stoff, live eingespielt. Eine durchweg kurzweilige Platte, die eines unterstreicht: Stöner sind gekommen, um zu bleiben.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.