Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Julia Köhler

Los Bitchos - Let The Festivities Begin!

Let The Festivities Begin!
  • VÖ: 04.02.2022
  • Label: City Slang/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 347

Wer die Musik gewordene Piñata "Let The Festivities Begin!" zum Platzen bringt, wird von einem bunten Wust aus Sounds, Instrumenten und Genres begraben. Kaum hat man wieder Luft bekommen, will man erneut draufschlagen.

Die dafür verantwortliche Band Los Bitchos hat sich zwar in London getroffen, doch ihre Einflüsse sind so international wie die Geburtsorte ihrer Mitgliederinnen: Surf-Gitarren kokettieren mit schwedischem Pop, peruanischer Chicha, türkischem Psych und kolumbianischer Cumbia. Das klingt abstrus? Ist es auch. Durch die Leichtigkeit, mit der Los Bitchos diese Elemente miteinander verbinden, verfliegt aber jede Form von Anstrengung. Ihr Geheimtipp: Percussions! Denn der euphorisierte Herzschlag der Platte besteht aus Shaker, Timbales, Kuhglocken und Bongos – mal zusammen, mal abwechselnd, mal geschichtet wie die leckerste Party-Torte, mit der die Platte auch die verheißungsvolle Ankündigung ihres Titels einlöst. Im instrumentalen Reigen dieses Quartetts kann man sich zudem schnell ins Kopfkino verabschieden: Mal gibt es einen Western-Showdown ("FFS"), mal wird zu sonnigem Psych getanzt ("I Enjoy It") und immer wieder gibt es unvorhersehbare Szenenwechsel ("Lindsay Goes To Mykonos"). Dank der fehlenden Lyrics bleibt genügend Freiraum, um sich die passenden Welten zu den vielschichtigen Stücken auszudenken. So viel Spaß die Platte auch macht, erst im Kontext mit den Videos der Band oder einer ihrer Shows wird die Grandezza des Quartetts in Gänze deutlich.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 7.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.