Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Toni Meese

Helmet - Live And Rare

Live And Rare

Nach acht Studioalben veröffentlichen die New Yorker Helmet ihr erstes Livealbum – bandtypisch nicht ohne einen besonderen Kniff.

Denn die erste Hälfte stammt aus dem legendären Club CBGB und wurde bei einem Auftritt von Helmet 1990 aufgezeichnet. Die zweite Hälfte entstand drei Jahre später, als die Band auf dem Big Day Out Festival in Melbourne spielte. Dabei zeigt vor allem das Konzert im CBGB eine junge, ungestüme Band, tief verwurzelt im Hardcore der späten 80er. Hier und da etwas rumpelnd und nicht halb so sauber, wie sie sich auf der zweiten Hälfte des Albums präsentieren, kann man allerdings leicht den Charme von Frontmann Page Hamilton fühlen, der wie Schweiß langsam an der Decke des CBGB kondensiert und auf das 30-köpfige Publikum tropft. Beim Auftritt auf dem Big Day Out Festival machen Helmet dann schon einen deutlich solideren Eindruck. Das hört man nicht nur durch die akkurate Darbietung ausgewählter Songs ihrer ersten beiden Alben, sondern vor allem in der selbstbewussten Stilsicherheit, für die Helmet im Laufe der 90er berühmt geworden sind. Spannend zu erleben sind die Qualitäten, die schon in den frühen Anfangstagen der Band vorhanden waren und die mit Argusaugen immer weiter kultiviert wurden: wilder Charme und rohe, unbändige Energie. Neue Fans werden Helmet mit "Live And Rare" nicht unbedingt gewinnen, doch allen anderen sollten die Aufnahmen mit ihrer ganz eigenen Magie ein nostalgisches Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.