Zur mobilen Seite wechseln
0

Candlemass - From The 13th Sun

From The 13th Sun
  • VÖ: 20.09.1999
  • Label: Music For Nations/Zomba
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 80

Eigentlich mochte ich die Schweden Candlemass immer gerade wegen ihrer sturen Unbeirrbarkeit, ohne einen Seitenblick auf aktuelle Trends ihren puristischen Doom durch den Kaugummiwolf zu jagen. Doch schon bei den letzten Alben machten sich gewisse Abnutzungserscheinungen bemerkbar.

Und angesichts "From The 13th Sun", des nunmehr achten Longplayers, muss man sich wirklich fragen, was für einen Nutzen eine 1:1-Adaption von Black Sabbath heute noch in sich birgt, wenn die Songs zwar nicht schlecht, aber auch absolut jenseits von originell daherkommen. Da wird zuweilen wahllos hin- und hergeschaltet zwischen Midtempo-Geriffe und Zeitlupen-Beat, dazu ein Gesang wie Ozzy, der gerade seine Seele an der Garderobe vergessen hat. Es gibt Gott sei Dank genügend gute Sabbath-Alben, als dass man vor lauter Hunger auf so ein langweiliges Werk (das Leif Edling nichtsdestotrotz als sein "Masterpiece" deklariert) zurückgreifen müsste. Vielleicht ist ja für dieses Gleich-schlägt's-13-Feeling das Wetter noch nicht trübe genug, aber ich glaube doch eher, dass die Kerzen langsam aber sicher dem Ende entgegenbrennen. Wir haben nunmal nicht mehr '86, als das Candlemass-Debüt "Epicus Doomicus Metallicus" wie eine 16-Tonnen-Bombe auf der Erde einschlug.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.