Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Kerstin Kratochwill

Casper Clausen - Better Way

Better Way
  • VÖ: 08.01.2021
  • Label: City Slang/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 334

Casper Clausen, Mastermind von Efterklang und Liima, vermengt auf seinem ersten Soloalbum Avantpop und Krautrock zu kaleidoskopischen Klanggebilden.

Der knapp neunminütige Opener "Used To Think" ist bereits ein einziger Rausch, der sowohl an die psychedelischen Popsongs eines Sébastien Tellier erinnert wie an den entrückten Sound von Spacemen 3. Letzteres ist wenig überraschend, schließlich hat das Album Sonic Boom gemischt, der Kopf hinter der Spacerock-Band und des Vorläufers von Spiritualized. Solodebüt ist dann mindestens genauso experimentell und eigenwillig: Die Stücke drehen frei, es gibt keine Genre-Korsetts, aber auch keine Melodien zum Festhalten. So ist bereits der zweite Song "Feel It Coming" eine Geduldsprobe für den Hörer, denn dessen Strukturlosigkeit und Clausens Stimme erfordern eine fast spirituelle Herangehensweise an Musik. Einzige Ausnahme ist "8 Bit Human", das mit fast eingängigem Electrosound das zugänglichste Stück des Albums ist. Laut Clausen wollte er mit "Better Way" das Denken überwinden und ein Album schaffen, das erlebt werden will. Die intuitiven Songs sind Skizzen aus elektronischen Schichten und psychedelischen Klecksen, die neugierig, aber auch ein wenig ratlos machen - sie führen den Hörer in immer neue Jam-artige, wabernde, schleppende, fast hippie-eske musikalische Gebilde, aber nach dem Ausklingen der letzten Note im chilligen "Ocean Wave" ist der Rausch auch wieder schlagartig vergessen und vorbei.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.