Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Sascha Krüger

Maximo Park - Nature Always Wins

Nature Always Wins
  • VÖ: 26.02.2021
  • Label: Prolifica/Pias/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 336

Corona und Lockdown nerven, findet Paul Smith. Noch lange kein Grund für Misanthropie, stattdessen lieber tanzen. Zur Not auch alleine in der Küche.

Tanzbar waren die Songs von Maximo Park schon immer. Aber noch nie so offensiv: Das Schlagzeug spielt nicht selten richtige Disco-Beats, die Gitarren ecken in bester Funk-Manier, die Keyboards geben dem Ganzen einen mutwillig poppigen Anstrich. It's party time with Maximo Park! Erstaunlich, dass ein Album, das in kompletter Isolation der einzelnen Musiker entstand, derart aufmunternd und euphorisch daherkommt. Ganz so, als wolle man der globalen Pandemie-Situation den Mittelfinger entgegenstrecken und sagen: Wir lassen uns unsere gute Laune nicht verderben. Dazu: Einige der besten, griffigsten Melodien, die sich Paul Smith je ausgedacht hat, und viele überraschende Sounddetails, die man von dieser Band noch nicht gehört hat. Doch natürlich gibt es auch Nachdenkliches auf dieser Platte, Smith kann ja gar nicht anders. Im Gegensatz zum sehr politischen Vorgänger "Risk To Exist" richtet der kluge Texter seine Gedanken mehr aufs Menschliche und Universelle – stark befeuert durch seine neue Vaterrolle. Mal denkt er darüber nach, wie kollektiver Schlafentzug diese Welt verändern könnte, dann wieder offenbart er unerwartete Selbstzweifel oder sinniert übers Älterwerden und all das Schlechte in der Welt. Das Fazit all dieser Überlegungen ist zugleich auch Albumtitel: "Nature Always Wins".

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.