Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Frederik Tebbe

Knuckle Puck - 20/20

20/20

Knuckle Puck veröffentlichen mit "20/20" eine stabile Pop-Punk-Platte mit angenehmem Emo-Schliff.

Keine überproduzierten Blastbeats, keine Kitschballaden, wie es im modernen Pop-Punk so gern gehandhabt wird: Die Band aus Chicago vertraut auf das, was tolle Songs vom Kaugummiblasen-Ende des Punk-Spektrums ausmacht. Die richtige Portion Angst, Drive und Power, gute Hooks, zackige Akkordfolgen und das Gespür dafür, im richtigen Moment alles nach vorn zu werfen, was gerade greifbar ist. Besonders gut gelingt das in "Sidechain", "Breathe", "RVSP" und "Tune You Out". Sänger Joe Taylor hat eine Pop-Punk-Stimme wie aus dem kalifornischen Lehrbuch und verleiht den Stücken gemeinsam mit den treibenden Emo-Gitarren die nötige Dringlichkeit. Knuckle Puck verarbeiten auf "20/20" die stressigen und geschäftigen Jahre, die ihnen die Vorgängerplatte "Shapeshifter" beschert hat, und plädieren damit für ein Leben im Jetzt, das sich weniger um die Zukunft und erst recht nicht um die Vergangenheit schert. Den Literaturnobelpreis heimst Taylor mit Zeilen wie "I can’t tell you the future but I know that it’s coming" zwar nicht ein, auch die Musik strotzt nicht gerade vor Innovationen. Trotzdem macht es Spaß, die Songs zu hören, weil hier eine der besseren Bands der neueren Pop-Punk-Welle antritt. Eine, die auch sehnsüchtige Midtempo- Stücke wie "Green Eyes (Polarized)" und "Miles Away" selbstbewusst und sattelfest ins Ziel bringt und mit "20/20" eine Platte ohne nennenswerten Ausfall geschrieben hat.

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.