Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Daniel Thomas

We Were Promised Jetpacks - Out Of Interest (EP)

Out Of Interest (EP)

Aus den Sessions zum Album The More I Sleep The Less I Dream destillieren We Were Promised Jetpacks (WWPJ) eine EP, die dem Album ebenbürtig ist, sie musikalisch aber weiter in die Nische manövriert.

Denn wer lässt sich damit noch erreichen? Steht es um Indierock 2020 nicht generell so bescheiden, dass er zwingend neue Impulse bräuchte? Stattdessen hofft er weiter darauf, dass sich irgendwann wieder die breite Hörerschaft für handgemachte Gitarrenmusik begeistert. The Strokes etwa haben ein gutes neues Album veröffentlicht und schlagen trotzdem vergleichsweise wenig Wellen. Indierock ist nicht laut genug beim Kampf fürs Klima, zu weiß, um bei Black Lives Matter eine Rolle zu spielen, und seit Jahren am leiser treten – im doppelten Sinn. Fast scheint es, als würde sich die Indie-Szene für ihren schwindenden Einfluss bevorzugt selbst betrauern. Diesen Eindruck vermitteln auch WWPJ. Sturm und Drang sind bei ihnen schon lange raus und flächige Gitarren-Stücke im Midtempo-Bereich an der Tagesordnung. Handwerklich grundsolide gerät auf diese Weise "Impossible", wenn es sich im Stil von Foals' "Spanish Sahara" zum Crescendo aufbaut. Generell laufen die fünf Songs manch schwachbrüstigem Stück auf dem zugehörigen Album den Rang ab. Eine neue Stoßrichtung bleibt aber aus, sowohl musikalisch als auch inhaltlich, denn WWPJ kreisen meist um sich selbst. Es bleibt eine zwischengeschobene EP, die für Band und Genre mehr Fragen aufwirft als welche zu beantworten.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.