Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Joachim Hiller

Swingin’ Utters - A Juvenile Product Of The Working Class

A Juvenile Product Of The Working Class

Jau, da schwingen die Euter! Nachdem das letzte Album der Seventyseven-Punks aus San Francisco noch auf ‘BYO’ erschienen war, hat sich Fat Mike die Burschen gekrallt und ihren dritten Longplayer aufnehmen lassen.

Und so, wie die Band in den USA vermarktet wird - sie tourten mit Rancid, für die Zukunft sind sie als Support von Offspring und Social Distortion im Gespräch - kann man davon ausgehen, daß man bald allenthalben über sie stolpern wird. Und warum nicht? Schon in der Vergangenheit bewiesen sie mit ihrer hymnisch-rauhen Mixtur aus gröligem Oi! und bratzigem U.K.-Punk einerseits Geschmack, andererseits die Fähigkeit, ins Ohr und ins Bein gehende Songs zu schreiben. Ska-Elemente fehlen hier zwar, aber trotzdem bewegen sich die Swingin´ Utters auf dem ´77-Revival-Pfad, den Rancid in den letzten Jahren erfolgreich ins Melodycore-Unterholz geschlagen haben, und ähneln darin den mit einem Majordeal geschlagenen Schleprock. Doch auch wenn das, was hier zu hören ist, alles schon mal da war, sind die Utters nicht einfach plumpe Revivalisten, sondern machen durch mal folkige Einsprengsel à la Pogues oder Orgelgedudel ihr eigenes Ding.

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.