Zur mobilen Seite wechseln

Viagra Boys - Street Worms (Deluxe Edition)

Street Worms (Deluxe Edition)

Die Viagra Boys sind die Opfer ihres eigenen Erfolgs und müssen acht Monate nach Veröffentlichung ihres Debüts auf Vinyl die CD-Version nachlegen. Immerhin haben sie die mit fünf Bonus-Tracks angereichert.

Wirklich neu ist nur einer der Songs: "I Ain’t Living Like That". Er löst musikalisch aber nicht ein, was der Titel verspricht, vermittelt stattdessen den Eindruck, von einer vom Touren gehetzten Band schnell eingespielt zu sein. Selbst dem blinden Verständnis zwischen Bass und Schlagzeug fehlt hier die Überzeugung, die die sympathischen Assis sonst mitbringen. Dafür sind die vier anderen „neuen“ Songs top und wären auch auf dem ursprünglichen Album gut aufgehoben gewesen. "Beijing Taxi" ist von ähnlich niederschmetternder Melancholie wie "Worms", Sänger Sebastian Murphy erzählt hier eine seiner besonders abgründigen Geschichten, in deren Mittelpunkt ein Toaster steht. "Up All Night" bedient den verzweifelten Hedonismus, den Murphy auf der Bühne und in den Videos der Band so hervorragend verkörpert, während "Jungle Man" das Faible der Band für The Fall ins Schaufenster stellt. "Special Helmet" klingt wie ein Bruder von "Slow Learner" und ist am ehesten das, was es eben ist: eine B-Seite der digitalen Single zu "Just Like You" – wie "Up All Night". "Special Helmet" und "Beijing Taxi" waren dagegen bereits auf der Single zu "Sports" zu hören. Material der hervorragenden EPs "Call Of The Wild" und "Consistency Of Energy", die ausschließlich auf Vinyl erhältlich sind, fehlt. Platz wäre sicher auch für den „Training Edit“ zu "Sports" gewesen. In dieser Form wendet sich die Deluxe Version aber vor allem an die, die noch CDs kaufen und der Vorstellung nachhängen, die müsste so voll wie möglich sein.

Leserbewertung: 11.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.