Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Frederik Tebbe

Teenage Bottlerocket - Stay Rad!

Stay Rad!

Lasst den Sommer rein, Teenage Bottlerocket sind zurück. Und sie bringen einen einfachen Ratschlag fürs Leben mit: "Stay Rad!"

Manchmal sind die einfachen Devisen eben die besten – und schönerweise machen Teenage Bottlerocket mit ihrem neuen Album dem Titel alle Ehre. Wie üblich geht die Band aus Wyoming ohne große Schnörkel direkt nach vorn – und mit den neuen Songs von "Stay Rad!" auch direkt in die Beine. Besonders tiefschürfend ist das nicht, aber wer erwartet das schon, wenn die Lieder "Stupid Song", "Wild Hair (Across My Ass)", "Night Of The Knuckleheads" oder "I Wanna Be A Dog" heißen? "Just another stupid song/ A song that any idiot can sing" – das ist auch das Erfolgsrezept der Platte: Die meisten Refrains des Albums kann man mitsingen, sobald sie zum zweiten Mal erklingen. Mit seinem plumpen Humor und der Handvoll Power-Akkorde ist "Stay Rad!" schon im Frühjahr ein richtig gutes Punkrock-Sommeralbum. Gerade der Einstieg um "You Donʼt Get The Joke", "Death Kart", dem Liebeslied ans eigene Kind "Everything To Me" und "I Wanna Be A Dog" hat es wirklich in sich – vier Schüsse, vier Treffer. Mit seinem starken Beginn kann das Album auf Dauer kaum mithalten. Gerade im zweiten Drittel um "Creature From The Black Metal Lagoon" oder "Anti-Social Media" plätschern die Songs ohne nennenswerte Pointe vor sich hin. Trotzdem: Teenage Bottlerockets erstes vollwertiges Album nach dem Tod von Schlagzeuger Brandon Carlisle – das Cover-Album "Stealing The Covers" nicht mitgezählt – hätte wesentlich niedergeschlagener ausfallen können. Stattdessen feiert die Band das Leben. Und sie bringt 14 Songs mit, die es für eine gute halbe Stunde etwas besser machen.

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.