Zur mobilen Seite wechseln
2 Autor: Maik Koltermann

Tool - Aenima

Aenima

Tool sind zurück! Dreieinhalb Jahre hat es gedauert, bis der "Undertow"-Nachfolger fertiggestellt war, aber jetzt zeigt sich, daß sich das Warten gelohnt hat.

Mit neuem Bassisten und Produzenten ist der unverkennbare Stil inzwischen zu einer perfekt laufenden, düsteren Maschine ausgebaut worden, deren Ausstrahlung sich niemand entziehen kann. Maynard James Keenan und seine Mannen haben eine detailreiche Momentaufnahme des maroden Amerikas geschossen, die treffender nicht sein könnte. Die Texte ergänzen sich mit der Musik und den Effektspielereien zu einem machtvollen Gesamtbild. Egal, ob sie rocken, als gelte es damit Häuser abzureißen, oder verhalten überleiten, ein Zahnrad greift ins nächste. Die gesanglichen Fortschritte helfen bei der Vermittlung Maynards ambitionierter Inhalte genauso wie die geniale Hand von Dave Botrill, die schon Peter Gabriel und King Crimson produzieren durfte. Endlich zeigen sich bei einigen Songs auch positive Stimmungstendenzen (wenn auch sehr zurückhaltend), sie scheinen es geschafft zu haben. Was für ein Hammer, sowohl auf den Kopf, wie auch auf den Gong, der große Veröffentlichungen ankündigt!

Leserbewertung: 10.8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Kommentare (2)

Avatar von BLACKADDER BLACKADDER 11.01.2012 | 11:07

Für mich immer noch die beste Tool...und das bedeutet definitiv Höchstnote! Von vorne bis hinten nur Topsongs.

Avatar von Michael Davids Michael Davids 23.12.2015 | 18:33

Die beste All Time Roch, Alternative, Metall Scheibe überhaupt ...und das bedeutet definitiv Höchstnote! Top auch von Tool danach unerreicht. Wir warten es geht ins Jahr 2016.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.