Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Britta Helm

Pixies - Come On Pilgrim... It's Surfer Rosa (Reissue)

Come On Pilgrim... It's Surfer Rosa (Reissue)

Eine Momentaufnahme wird 30. Zum Geburtstag gibt es Black Francis’ Studio-Flüche vergoldet.

Man kann es legendär oder albern finden, aber auch zum Reissue hört der eigentliche Song "Oh My Golly!" nach knapp unter zwei Minuten auf, um Platz für den Sänger und Gitarristen zu machen, der Produzent Steve Albini erklärt, dass er sich nicht mit Bassistin Kim Deal gestritten, sondern nur Quatsch gemacht hätte: „I said ’You fucking die‘. No, we were just goofing around“. Deal hatte das Studio kurz verlassen und alle gewarnt, ihren Kram in der Zwischenzeit nicht anzurühren, das hatte sie nun davon. "Surfer Rosa" gilt nicht nur des Songwritings wegen als eins der wichtigsten Rockalben aller Zeiten, sondern auch, weil Albini darauf so viel wie möglich festgehalten hat: krachige Gitarren in jeder Ecke, echten Toiletten-Hall auf dem Gesang, Deals Monolog über einen besonders ekelhaften ehemaligen Lehrer als Intro zu "I’m Amazed". Albini selbst war sich schon kurz darauf nicht mehr so sicher, ob so viel bemühte Nähe nötig gewesen war – das Gespräch mit Francis soll mehr oder weniger gestellt gewesen sein –, aber mit seiner Art, die Musik so unverfälscht und grob aufzunehmen wie möglich, machte er sich zur Legende. Drei Jahrzehnte später hübschen drei schicke Sammler-Editionen das einst so ausgeklügelt rohe Debüt auf. Es gibt die Dreifach-CD im Buch, das goldene Dreifach-Vinyl und das durchsichtige Luxus-Dreifach-Vinyl mit Kunstbuch und Gedöns. In allen Versionen bekommt man zu "Surfer Rosa" das Vorgänger-Minialbum "Come On Pilgrim" mit seinen acht Songs und das Radiokonzert "Live From The Fallout Shelter" aus dem Gründungsjahr 1986 dazu, bei dessen 15 Songs der Kontrast zu Albinis Studioarbeit noch mal besonders deutlich wird. Auf der CD hängt außerdem noch das sechs Minuten lange Interview zum Konzert an, bei dem sich Black Francis noch mit seinem Geburtsnamen vorstellt: „My name is Charles Thompson and I’m the singer and the rhythm guitar player in the Pixies. I just got a girlfriend about a week ago“. Deal klatscht in die Hände und wirft sich vor Lachen halb weg. In jedem Fall hat Designer Vaughan Oliver sich noch mal Mühe gegeben, das berühmte Artwork mit der halbnackten Flamenco-Tänzerin behutsam zu verändern, ohne es zu zerstören. Wenn sich an "Come On Pilgrim... It’s Surfer Rosa" etwas lohnt, dann aber vor allem, dass die Musik gleichgeblieben ist. Der schmissige Sexhit "Gigantic" mit Deal am Gesang, das hektische "Vamos", in dem Francis auf Spanisch seine Reisen verarbeitet, und der ewige Sonnenuntergangs-Feuerzeugsong "Where Is My Mind?" klingen auch in der 2018er Gold-Auflage noch unverbraucht.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.