Zur mobilen Seite wechseln

Converge - Beautiful Ruin (EP)

Beautiful Ruin (EP)

Da ist noch etwas übriggeblieben: Converge veröffentlichen eine EP mit vier Songs, die auf "The Dusk In Us" keinen Platz gefunden haben.

Manchmal ist es eben so: Da fühlen sich Songs auf einer neuen Platte nicht recht zuhause, sind sie einfach fehl am Platze, oder sie ziehen das Album unnötig in die Länge. Das trifft auf die vier Songs von Beautiful Ruin eigentlich nicht zu. Um "The Dusk In Us", das im November 2017 erschienene neunte Album von Converge, nennenswert in die Länge zu ziehen, sind die Songs einfach zu kurz. Drei sind nicht ganz anderthalb Minuten lang, das eröffnende "Permanent Blue" schafft es immerhin auf zweieinhalb. Auch von der Tonart her hätten sie gepasst, denn fiese, kurze Kracher finden sich bislang auf jedem Converge-Album. Diese vier Stücke sind jedenfalls während der Sessions zu "The Dusk In Us" entstanden. Mit dem über siebenminütigen "Eve", der B-Seite von "I Can Tell You About Pain", sind damit nun alle Songs aus dem Aufnahmezeitraum veröffentlicht. Natürlich sind die vier neuen Songs klassisches Converge-Material – fies, wütend, rasend, verwegen präzise eingespielt und perfekt von Gitarrist Kurt Ballou mit all ihrer Wucht und ihrem Wahnsinn eingefangen. Gepresst in fünf verschiedene Vinyl-Farbvarianten, die zum Teil nur auf Tour oder über einzelne Webshops zu bekommen sind. Ein gelungener Grind’n’D-Beat-Nachtisch für alle, die von einer der besten Bands des Planeten nicht genug bekommen können. Oder um es noch mal mit den lakonischen Worten von Bassist und Zweitstimme Nate Newton zusammenzufassen, der auf Instagram die EP mit den Worten ankündigte: "If you like our songs you can hear more of them now."

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.