Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Vivien Stellmach

Blink-182 - California (Deluxe Edition)

California (Deluxe Edition)

Kaliforniens Pop-Punk-Aushängeschild veröffentlicht sein erstes Album mit Matt Skiba nochmal als Deluxe-Edition. Neben den 16 regulären Tracks enthält die Version elf neue Songs und eine Akustikversion von "Bored To Death".

"Wir wollten wieder Musik machen, also gingen wir zurück ins Studio. Eigentlich hatten wir nur drei oder vier neue Songs geplant, doch schließlich wurden es zwölf", schwärmt Travis Barker vom jüngsten Kreativitätsschub seiner Band. Seit Alkaline Trio-Gitarrist Matt Skiba sie bereichert, scheinen Blink-182 wieder an das Niveau ihrer frühen bittersüßen Pop-Punk-Hymnen heranzureichen. "California" markierte 2016 schließlich die beste Platte der Band seit Jahren. Und weil die zwölf neuen Songs, die das Trio scheinbar mühelos aus dem Ärmel geschüttelt hat, viel zu gut und viel zu sehr wie die Tracks auf ihrem aktuellen Album klingen, veröffentlichen Blink-182 sie kurzerhand auf einer Deluxe-Edition der Platte. "Wildlife" beschreibt die Band selbst als eine Mischung aus den beiden besten Songs von "Enema Of The State" und "California". Die schnell gespielten, schrillen Gitarren lassen tatsächlich an ihre frühen Songs denken. "6/8" kommt für Blink-182 ungewöhnlich hart und dunkel daher. Wie der Titel vermuten lässt, ist der Song im 6/8-Takt. Die Rhythmuswechsel in "Parking Lot" erinnern an den regulären Album-Track "Teenage Satellites", und das 35 Sekunden lange "Canʼt Get You More Pregnant" schließt an die ebenfalls auf der Basis-Version enthaltenen "Built This Pool" und "Brohemian Rhapsody" an. Die Akustikversion von "Bored To Death" ist eine Live-Aufnahme, bei der Mark Hoppus und Matt Skiba gesanglich von einigen Fans unterstützt werden. Pop-Punk lebt – und wie!

Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.