Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Toby Schaper

Eminem - ShadyXV (Label-Sampler)

ShadyXV (Label-Sampler)
  • VÖ: 28.11.2014
  • Label: Interscope/Universal/VÖ: 28.11.
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 262

Unterhaltsamer Jubiläumssampler von Eminems Label, bei dem leider alle Raptalente neben ihrem Chef gnadenlos verblassen.

Ab Ende der 80er dominierte der sowjetische Stabhochspringer Serhij Bubka seine Sportart, wie kaum je ein Sportler: 65 Mal verbesserte er seinen eigenen Weltrekord, Konkurrenz gab es für ihn keine. Ähnlich kommt einem Eminem im heutigen Rapsport vor. Jeder noch so gute Rapper sollte eigentlich weinen, ob des Wortwitzes, der Reimstrukturen, der Musikalität und des nicht enden wollenden Flusses von Slim Shadys Tiraden. Gerade erfuhr er einen Eintrag ins Guinness-Buch, "Rap God" war der Song mit den meisten Wörtern aller Zeiten, und doch scheint sein Mitteilungsbedürfnis noch lange nicht erschöpft. So sind auch auf dem Sampler zum 15-jährigen Bestehen seines Labels tolle Rapper wie Royce Da 5'9“, Yelawolf oder Joe Budden nur Beiwerk – immer, wenn Em ans Mic tritt, herrscht eine ganz andere Intensität. Deshalb wirkt "Shady XV" wie eine Eminem-Platte mit mehr Features und leider ohne die Stringenz, die seinen letzten Alben Hörbuchqualitäten verlieh. Dafür gibt's auf "ShadyXV" einiges zu entdecken: Beim Titelsong kommt mal wieder Eminems Classic-Rock-Vorliebe durch, diesmal sampelt er den Stadionrocker Billy Squier, "Guts Over Fear" ist eine typische, balladeske Motivationshymne im Stil von "Not Afraid", "Y'all Ready Know" transferiert DJ Premiers klassischen Boom-Bap-Sound ins 21. Jahrhundert, Yelawolfs "Till It's Gone" ist gelungener Country-Rap, und der Posse-Track "Detroit Vs. Everybody" bläst alles weg. Lediglich ein echter Club-Banger fehlt, aber dafür gibt es auf der zweiten CD ein Shady-Best-Of – und dass man mit Tracks wie "Lose Yourself" und "In Da Club" auch in 20 Jahren noch jede Party rocken wird, steht außer Frage.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.