Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Jens Müller

Bring Me The Horizon - Live At Wembley

Live At Wembley

Bevor im Herbst ein neues Album der Metalcore-Band erscheinen soll, werfen die Engländer mit dieser DVD einen visuell eindrucksvollen Blick auf ihr zehnjähriges Bestehen.

Bis in die Wembley Arena haben es Bring Me The Horizon binnen zehn Jahren geschafft. Die fasst immerhin mehr als 12.000 Leute und befindet sich geographisch nur noch wenige Meter vom Wembley Stadium entfernt, einem der wichtigsten Auftrittsorte für Bands aus England. In der Nacht auf Nikolaus 2014 feierten BMTH hier beim Abschlusskonzert ihrer Tour zu Sempiternal Bandjubiläum; "Live At Wembley" umfasst den gesamten Auftritt. Obwohl die Band ursprünglich aus Sheffield stammt, ist dieser Auftritt ein echtes Heimspiel – mit einem euphorischen Publikum, das von der ersten Sekunde an mitgeht, sich als extrem textsicher und bewegungsfreudig entpuppt. Das macht den visuellen Schnickschnack, den BMTH auffahren – von der Pyro- und Feuershow bis zur riesigen Videoleinwand – fast überflüssig. Andererseits bietet die DVD neben dem scharfen Bild Schauwerte, auf die die Fans in der Halle Ende 2014 verzichten mussten: Immer wieder werden die Bilder, die über die riesige Leinwand im Rücken der Bühne flimmern, Bildschirm füllend eingesetzt. So entsteht der Eindruck, man hätte es mit einem Musikclip mit großem Performance-Anteil zu tun. Den besonderen Charakter des Konzerts unterstreicht zudem ein Gastspiel des ehemaligen Gitarristen Curtis Ward bei "Pray For Plagues". Wenn man etwas an diesem Livemitschnitt kritisieren möchte, dann vielleicht die etwas angegriffene Stimme von Frontmann Oli Sykes. Seine Bandkollegen unterstützen ihn allerdings nach Kräften, um dieses Manko so klein wie möglich zu halten.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.