Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Arne Jamelle

Anthrax - Chile On Hell (Live)

Chile On Hell (Live)
  • VÖ: 17.10.2014
  • Label: Nuclear Blast/Warner
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 259

30 Jahre sind seit ihrem Debüt "Fistful Of Metal" vergangen. Zu diesem Anlass veröffentlichen Anthrax einen aufwendigen Live-Mitschnitt einer Show in Chile aus 2013 auf CD und DVD

Produktionstechnisch kann sich das sehen lassen: Der Sound wurde in 5.1 aufgenommen und abgemischt, dutzende Kameras sorgen für perspektivische Abwechslung und optische Spielereien, etwa ein mehrfach geteilter Split-Screen oder das wiederholte kurze Einfrieren des springenden Scott Ian, machen Laune. Das Fan-Lager ist bezüglich des zurückgekehrten Joey Belladonna nach wie vor gespalten, viele bevorzugen als Sänger den markigeren John Bush. Der sichtlich in die Jahre gekommenene Belladonna muss sich bei dieser Aufnahme stimmlich überhaupt nichts vorwerfen lassen, seine Bühnenpräsenz ist allerdings sehr dünn. Vor allem im direkten Vergleich mit Scott Ian, der seinen Kinnbart ordentlich schüttelt und deswegen seine eigene Kamera am Hals seiner Gitarre befestigt hat, die nur ihn beim Headbangen und Riffen filmt. Inhaltlich setzen Anthrax überwiegend auf Klassiker, ihr '87er Album "Among The Living" ist besonders stark vertreten, Cover von AC/DCs "TNT" und dem obligatorischen "Antisocial" von Trust, bei dem die ganze Halle das Intro mitsingt, runden das Set ab. Der lustige Rap-Metal-Song "I'm The Man" geht in das Eröffnungsfeuerwerk von Slayers "Rainig Blood" über und ein gigantischer Moshpit begleitet die gesamte Show. Ein beeindruckender Anblick, auch wenn die vereinzelt auftauchenden Bengalos um die Haare der anwesenden Fans bangen lassen. Aufgelockert wird die DVD mit kurzen Interview-Schnipseln, Backstage- und On-The-Road-Aufnahmen, die allerdings wenig spektakulär ausfallen.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.