Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Britta Helm

Silver Snakes - Year Of The Snake

Year Of The Snake
  • VÖ: 14.03.2014
  • Label: Bridge Nine/Soulfood
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 253

Jetzt mischt sich das schicke Hardcore-Label Bridge Nine auch noch in den Grunge ein. Mit Silver Snakes kann es sich das leisten.

Dabei wäre es zu leicht, die vierköpfige Band aus Los Angeles mit ihrem zweiten Album nur auf der Skala von Posthardcore bis 90er-Schlepprock hin und her zu schieben. Dafür steckt vier zu viel drin in "Year Of The Snake", dessen Cover es vielleicht am besten erklärt. Da stehen schwarze Kerzen mit sludgig-metallischem Schlangenlogo zwischen hartem Gestrüpp, einem, dicken Buch, einem Aschenbecher und Obst, das eben nicht vertrocknet ist, sondern ganz frisch. Genauso eigen setzt sich auch die Musik darauf zusammen. Schwere Riffs ziehen sich durch Songs, in denen Alex Estrada mal singt wie Brandon Boyd und mal schreit wie seine jüngeren Labelkollegen. Den metallisch schleppenden Grunge haben sich Silver Snakes bei Bands wie Soundgarden abgeschaut, sie trotzige Emo-Attitüde dazu vielleicht sogar bei Silverchair. Den weich ausschweifenden Posthardcore könnten sie von Make Do And Mend haben, die gewichtige Präzision von Thrice. Sogar eine extrem reduzierte Akustikballade wie "Red" hat hier Platz, weil es dafür an anderer Stelle umso melodischer poltert und groovt und sich venenzerschneidend über den Wüstenboden zieht. Die Gitarren dröhnen und winden sich umeinander, Schlagzeuger Daniel Pouliot lässt sich im halben Herzschlagtakt auf sein Instrument fallen. Dann ist wieder Ruhe genug für Oathbreaker-isch gezupfte Melancholie. Mit den neuen Indie-Grungern hat das alles nichts zu tun, vielmehr gehören Silver Snakes zwischen Genrebrecher wie Wolves Like Us oder eben Oathbreaker, deren Stärke darin liegt, dass man das alles schon gehört hat, nur so eben noch nicht.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.