Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Bosse

Perfume Genius - Put Your Back N 2 It

Put Your Back N 2 It

Einige schauen sich vorm Liederschreiben Sonnenuntergänge am Meer an, andere lächerliche Facebook-Profile. Mike Hadreas, der sich Perfume Genius nennt, schaut Privat-Pornos.

Zum Beispiel über einen Greis, der es von Strichern besorgt bekommt. Immer wieder. Die Kamera hält auch dann noch drauf, wenn der Akt vorbei ist, dann nehmen die Stricher Drogen und erklären, warum sie das tun. Weil sie das Geld brauchen. Für Meth. Oder Medizin. Hadreas hat an diese Jungs gedacht, als er "AWOL Marine" schrieb, ein sanftes Lied über einen Menschen, dessen Körper im Raum ist, während sich Geist und Seele hoffentlich ganz woanders befinden. Das Stück ist der Auftakt zum zweiten Perfume-Genius-Album, und wie schon beim atemberaubenden Debüt zieht es einen direkt hinein in diese eigenwillige Landschaft aus verhuschten Tönen, wahnwitzig schönen Melodien und abgrundtiefen Texten. Das Interessante: Hadreas erlebt gerade die schönste Zeit seines Lebens. Er ist glücklich verliebt, hat Erfolg. Noch vor ein paar Jahren war er selber einer dieser drogensüchtigen Stricher, über die er nun schreibt. Auch deshalb sind diese Postkarten an seine Vergangenheit so berührend. Aber es geht auch ums Hier und Jetzt: Die Hymne "All Waters" beschreibt das Elend, das ein schwuler Liebender fühlt, wenn bei jeder Berührung ein Zaudern und Zögern mitschwingt, ein Zweifel, ob das, was man da tut, böse Blicke oder Schlimmeres provoziert. Ist heute kein Thema mehr? Als Hadreas ein zärtliches aber keineswegs sexuelles Werbevideo mit dem schwulen Pornodarsteller Arpad Miklos online stellte, lehnte YouTube die Verbreitung wegen „nicht familienfreundlicher Inhalte“ ab. Richtig, das YouTube, das zum Stichwort „Vomit“ 17.600 Filmchen auflistet.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.