Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Daniel Matuschke

Bass Drum Of Death - GB City

GB City
  • VÖ: 06.05.2011
  • Label: Fat Possum/Soulfood
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 128

Eine Gitarre, ein Computer und ein Drumset, das auf das Nötigste reduziert ist: John Barrett liefert mit GB City ein groovendes Garage-Beat-Monstrum ab – und das im Alleingang.

Bitte nicht vom Cover irritieren lassen: Seinen Schlagzeuger Colin Sneed holte Barrett erst nachträglich in die Band. Für die Aufnahmen in seiner Wohnung reichte dem Alleskönner ein einziges USB-Mikrofon. Diese Low-Budget-Produktion hört man dem Debüt aber nur leicht an; viel stärker klingt bei Bass Drum Of Death Barretts Jugend in der Bluesrock-Szene im heimischen Mississippi durch. Aneckende Gitarrenriffs treiben den verzerrten Gesang voran, bis sie wenig später von schmutzigen Rock’n’Roll-Soli gebrochen werden. Wenn zu Beginn von Nerve Jamming die Kick-Drum losrollt und die abgehackte Gitarre durch den Raum hallt, erinnert das angenehm an die frühen Tage der White Stripes.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 11.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.