Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Dennis Plauk

IQ - The Wake – 25 Anniversary Edition

The Wake – 25 Anniversary Edition

Eines der wenigen Progrock-Meisterwerke der 80er und doch ein ewiger Geheimtipp: IQs einzig essenzielle Platte erfährt die dickste Ausstattung ihrer Geschichte.

Dabei wäre es schon gute Tat genug gewesen, The Wake überhaupt wieder verfügbar zu machen. Jahrelang zahlte man kräftig drauf für Second-Hand-Exemplare dieses vergriffenen Genre-Klassikers. Das scheußliche Harlekin-Cover mag 1985 für angemessenen Protest seitens des Labels gesorgt haben – auf lange Sicht stand es The Wake nicht dabei im Weg, zum Genre-Klassiker und einer entsprechend gefragten Out-of-print-Platte zu werden.

Nun aber, zum 25. Geburtstag, ist Schluss mit langem Suchen und horrenden Händlerforderungen: The Wake, dieses so steril produzierte wie leidenschaftlich gespielte Kunststück von fünf unüberhörbaren Genesis-Fans aus Southampton/England, ist jetzt ein Boxset. Neben dem remasterten Album verteilen sich über zwei Dutzend Demos, Outtakes, Alternativ-Versionen und Livesongs auf die drei CDs. Das braucht man natürlich nicht alles, nimmt man aber gerne mit. Noch besser wird es auf der DVD. Hierfür haben IQ nicht weniger als einen Schatz aus dem Band-Archiv ans Licht geholt: einen dreiviertelstündigen Konzertmitschnitt von 1984, den sie als den „ältesten existierenden seiner Art“ ausweisen.

Und weil danach noch Platz war auf der DVD, sprachen Peter Nicholls, Mike Holmes and Paul Cook – die drei aktiven Gründungsmitglieder von IQ – schnell einen Video-Kommentar zur Platte ein und legten die Multitrack-Files ihres Songs Corners bei (der mit seinen fiesen Keyboard-Beats freilich den einzigen künstlerischen Aussetzer auf The Wake markiert). Für den geneigten Hobby-Remixer mit einem „soft spot“ für Neo Prog sozusagen.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.