Zur mobilen Seite wechseln
3

Verlen - Blood And Gold For Everyone

Blood And Gold For Everyone
  • VÖ: 08.07.2011
  • Label:

Leserbewertung: 11.7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Kommentare (3)

Avatar von hateloverelationship hateloverelationship 06.07.2011 | 23:15

Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah!
So heißt einer der Songs auf der neuen Verlen Platte "Blood And Gold For Everyone". Und dieser wiederholende Ausruf beschreibt das Album auch schon ziemlich treffend. Seit der Releaseparty letzten Freitag läuft das Album immer mal wieder in meiner Playlist. Meine Anspieltipps sind vorallem das oben genannte "Yeah^5" und der Ausflug in die Gefilde des Blues mit "The End or the State of our World".

Avatar von SELEXIS SELEXIS 07.07.2011 | 14:17

Da haben Verlen doch glatt nach zehn Jahren Bandgeschichte ihr bestes Album veröffentlicht. Zehn Songs, eingepackt in eine sehr druckvolle und professionelle Produktion, die sich irgendwo zwischen den krachigen 90ern und amerikanischem Indie/College Rock bewegen und bei denen es Verlen immer gelingt Akzenten zu setzen. Meist sind es die fast schon hymnenartige Refrains, die sofort im Ohr bleiben, nachdem vorher die Gitarren alles weggeblasen haben.

Ich finde das völlig subjektiv ein absolut schlüssiges Rockalbum, irgendwie unmodern und daher zeitlos mit dem Fokus auf einfach guten Songs und nicht auf dem Style, der Attitüde oder den Röhrenjeans.

Anspieltipps: Facelift, The bitter and the sweet (was für ein Refrain!), Sober und Chasing.

Avatar von Vincent Fonda Vincent Fonda 27.08.2011 | 11:46

Echt schade, dass dieses Album so wenig Beachtung geschenkt wird. Es ist ein wahrer Schatz, ein Schatz an guten Rock-Songs, perfekten Rock-Songs.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.