Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Maik Maerten

Adept - Death Dealers

Death Dealers
  • VÖ: 04.03.2011
  • Label: Panic & Action

Das Cover sagt schon alles. Entweder spielen die Hardcore oder Metal. Oder eben beides. Metalcore trifft es bei Adept allerdings nicht so richtig.

Dafür sind die Schweden nicht modern genug. Rockmusiker bleiben ja gerne mal in den 70ern hängen, auch wenn sie kaum 30 sind. Adept machen es sich lieber in den manchmal als kitschig verschrienen 80ern bequem. Für weitere Überlegungen bleibt kaum Zeit, weil die Band dann schon die Blastbeats raushaut, dass es eine Freude ist. Pausen- und atemlos prügelt sich The Lost Boys durch Rasiermesser-Riffs, Breakdowns, Gangshouts und zwischenzeitlichen Emo-Gesang. No Guts, No Glory verbindet einen lupenreinen Hardcore-Refrain mit Doublebass-Gewummer und wechselt dann in eine fast poppig-melodiöse Bridge.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 8.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.