Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Carsten la Tendresse

Royal Trux - Accelerator

Accelerator

Die hatte ich eigentlich längst abgeschrieben. Und jetzt wollen sie es doch noch mal richtig wissen. Nach ihrem Major-Debüt „Thank You", das so ziemlich die schlimmste Stumpfnudel-Platte des Jahrtausends und obendrein Superverkaufsflop war, einer nachfolgend überforderten Plattenfirma namens ‘Virgin’, die diese Band nicht mehr schnell genug loswerden konnte und generell schlechten Zeichen für die Zukunft von Royal Trux, hätte ich eigentlich erwartet, daß die zarten FuckUp-Gemüter von Jennifer Herrema und Neil Hagerty unter solchen Wendungen des Schicksals in die Knie gehen. Aber mitnichten - jetzt kommt das vorübergehende Royal Trux-Vermächtnis, veröffentlicht wieder im alten Zuhause ‘Drag City’ (in Europa ‘Domino’). Der ultimative Schweinerockbolzen, als vollkommen runtergekommenes Etwas produziert, aber mit Hand und Fuß und Spaß bei der Sache. Weitgehend peinlichkeitsfreie Zone, was man von „Thank You" ja nun wahrlich nicht sagen konnte. 1000 Jahre Rockgeschichte (mit einer Extraprise Stones, natürlich), kondensiert in kotzbrauner Suppe. Zweifler hören sich bitte nur mal den cool stampfenden, programmatischen Opener „I’m Ready" an. Danke.

Bewertung: 12/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.