Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Roman Pitone

Chickenfoot - Get Your Buzz On Live

Get Your Buzz On Live

Muss das sein? Erst ein Album draußen und jetzt schon eine Live-DVD? Zur Verteidigung von Chickenfoot muss man sagen, dass ihre Musik ja wie für die Bühne gemacht ist.

Die Angst vor permanenter Selbstabfeierung erwies sich bereits beim Album der amerikanischen All-Star-Supermucker als unberechtigt. Nur live ist so was ja immer noch mal gefährlicher, denn wenn man Übermusiker einmal aus ihrem Studiokäfig lässt, gibt es meist kein Halten mehr. Da wird gegniedelt, duelliert und der Takt verschoben, bis auch der aufmerksamste Zuhörer oder Zuschauer nicht mehr folgen kann. Es gibt auf "Get Your Buzz On Live" Momente, in denen vor allem Joe Satriani unbedingt zeigen muss, was andere alles nicht auf der Gitarre können. Aber würde man ihm das nicht zugestehen, könnte man ihn auch gleich zum Tierarzt bringen und einschläfern lassen. Und ehrlich gesagt, man erwartet das ja auch von ihm.

Es gibt folglich keine musikalischen Kritikpunkte an "Get Your Buzz On Live". Erwartungsgemäß zeigen sich Chickenfoot über jeden Musiklehrer-Zweifel erhaben. Es entsteht der Eindruck, diese Band hätte nie was anderes gemacht, als miteinander den Proberaum kaputtzugrooven. An Bild und Sound gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden, und die Dokumentation im Bonusteil der DVD ist unterhaltsam. Einziger Wermutstropfen: Ex-Van-Halen-Turner Sammy Hagar wirkt in seiner Rolle als Frontmann mittlerweile unfreiwillig komisch. Der 62-jährige Sänger hampelt auf der Bühne herum und versucht sich in Jungspundposen, bis einem das Fremdscham-Thermometer platzt. Man würde den eigenen Opa ja auch nicht auf einem Breakdance-Contest erwischen wollen. Soll es ja alles schon gegeben haben.

Artverwandte

Van Halen - "Live In Toronto"
Joe Satriani - "Live In Paris: I Just Wanna Rock"
Extreme - "Take Us Aliv"e

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.