Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Christian Kruse

Reggie & The Full Effect - Greatest Hits ‘84-‘87

Greatest Hits ‘84-‘87
  • VÖ: 01.02.2000
  • Label: Second Nature/Green Hell
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 84

Reggie & The Full Effect ist ein Nebenprojekt der Get Up Kids und gewissermaßen deren gutgelauntes Alter Ego.
Der Titel „Greatest Hits ‘84-‘87“ ist natürlich absoluter Schwachsinn und damit in einer Linie mit dem Bandnamen, dem Artwork, den Texten („Who’s That Boy/With The Piercing In His Tongue“) und den total bekloppten In- und Outros (Favoriten: „Props To Tha Queen Of Pop“, eine Ode an Janet Jackson und der, ähm, Freestyle-Rap „Happy Chicken“) der Songs zu verstehen, hat aber keinerlei Einfluss auf die Klasse der Songs. Denn hier wurde nicht etwa das, was von den Recordingsessions zu „Something To Write Home About“ als zu schlecht übriggeblieben ist, doch noch verwurstet, sondern eine Platte voller fröhlich-rockender Ohrwürmer aufgenommen, die manchmal Weezer bedrohlich nahe kommen und dabei vor allem durch die supersimple Gitarrenarbeit, die total käsigen und durchaus soundprägenden Schweine-Keyboards und natürlich den oft zweistimmigen, wunderschönen Gesang eine Freude ausstrahlen, die absolut ansteckend wirkt. Natürlich ist Reggie & The Full Effect durch genau diese offensive Fröhlichkeit sicher nicht immer zu genießen, und die Langzeitwirkung bleibt ebenfalls abzuwarten, aber in der richtigen Stimmung ist dies genau die Platte, die ich mir im letzten Sommer gewünscht hätte. Unbedingt ausprobieren!

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.