Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Dennis Plauk

Morrissey - Southpaw Grammar (Rerelease)

Southpaw Grammar (Rerelease)

Der Grantler hat sich doch noch durchgesetzt: Morrisseys fünftes Album erscheint nach 14 Jahren endlich so, wie er sich das von Anfang an vorgestellt hat.

Oder zumindest: wie er sich heute vorstellt, sich das damals vorgestellt zu haben. Denn dass "Southpaw Grammar" schon 1995 um drei bis hierher unveröffentlichte Tracks sowie die Single-B-Seite "Nodody Loves Us" reicher gewesen wäre, hätte Morrissey nicht auf sein Label gehört, darf man dann doch anzweifeln. Als gesichert gilt immerhin: Rein äußerlich hätte sie anders ausgesehen, die Platte, auf der Morrissey endgültig mit dem Format Popsong brach und die er selbst – etwas dramatisch – ein "Prog-Rock-Werk" nennt. So zeigt das Coverfoto der rundum überarbeiteten Wiederveröffentlichung nun Mozzer selbst, so wie alle anderen Soloalben davor und danach. Dazu hat er die Liner Notes zur Chefsache erklärt und sie samt CD als Büchlein binden lassen. Macht ordentlich was her.

Leserbewertung: 7.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.