Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Bosse

Elvis Costello - Secret, Profane And Sugarcane

Secret, Profane And Sugarcane

Costellos Countryversuch gelingt über weite Strecken, macht aber nachdenklich.r

Die stilistischen Winkelzüge dieses Künstlers werden im Normalfall bejubelt. Costello in New Orleans! Costello macht Swing! Costello rockt wieder! Da hagelt es Höchstbewertungen, doch wird man den Eindruck nicht los, er greife sich die diversen Musikstile mehr aus sportlichem Ehrgeiz denn aus künstlerischer Überzeugung. Jetzt also Country. Man ist versucht, ihn der Seelenlosigkeit zu überführen, doch so einfach macht er es einem nicht. Von Beginn an sitzen die Arrangements und machen vor allem die famosen Gesänge Freude. Dem tieftraurigen "I Felt The Chill Before The Winter Came" wohnt eine echte Magie inne, "My All Time Doll" wird auch Tom Waits gefallen, "Hidden Shame" galoppiert traditionsbewusst durchs karge Land – und ist trotzdem nicht öde. Den Country-Costello kann mal also guten Gewissens goutieren. Beim nächsten Stilwechsel sind wir doppelt kritisch.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 5.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.