Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Jens Mayer

Goes Cube - Another Day Has Passed

Another Day Has Passed

So druckvoll kann Brooklyn immer noch sein! Nenn es Noise, Postrock oder Metal – nenn es, wie du willst.

Goes Cube verkörpern das typische Understatement des Rocks der 90er Jahre. Sie sehen etwas verpeilt aus, das Album-Artwork verweist auch erst einmal auf nichts Großartiges, aber das, was sie ausmacht, bläst einen um: die Musik. Wer der Zeit nachtrauert, in der Helmet, Jesus Lizard, Quicksand und Slint wirklich „alternative Rockmusik“ gemacht haben, der dürfte bei „Another Day Has Passed“ Freudensprünge machen vor Glück. Denn es ist der Geist dieser Bands, den Goes Cube atmen, mit ihren schweren Riffs, dem mächtigen Drumming auf einer durch und durch abwechslungsreichen Platte. Eigentlich perfekt für die Zielgruppe, die auch Torche und Co. ins Herz geschlossen haben. Ob sie den Coolness-Test der Klientel bestehen? Scheiße, wahrscheinlich nicht. Möglicherweise werden sie das Schicksal der meisten genannten Band der letzten Dekade teilen und am Ende des Jahrzehnts auf Samplern laufen, die „Most underrated bands of the 00s“ oder ähnlich heißen. Wer jetzt schon einmal einen Tipp für die Compi haben will: „Saab Sonnet“ hat das Zeug zum verkannten Hit! Aber wer weiß, vielleicht wiederholt sich Geschichte ja doch nicht, vielleicht bekommen Goes Cube ja doch die Aufmerksamkeit, die ihre Musik unbestreitbar verdient. Wäre doch ein schöner Start in die 10er, oder nicht?

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.