Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Carsten Schumacher

St. Vincent - Actor

Actor
  • VÖ: 02.05.2009
  • Label: 4AD/Beggars Group/Indigo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 195

Eine Texanerin wirbelt mit einer Mischung aus süß und komplex derzeit die amerikanische Indie-Welt auf.

Und wieder ist es Sufjan Stevens, aus dessen Umfeld sich ein atemberaubend spannender Solo-Künstler löst. Die unter dem Namen St. Vincent auftretenden Annie Clark ist ein Mitglied von Stevens‘ Liveband und hatte schon 2007 mit „Marry Me“ in der Presse für Aufsehen gesorgt; das nun auf 4AD erschienene „Actor“ beschert ihr gerade ebenfalls ungeteilte Aufmerksamkeit. Dabei ist Clark poppig und schwer verdaulich zugleich, klingt zuweilen wie eine sperrige Leslie Feist oder die texanische Antwort auf Björk. Abenteuerliche Arrangements und Referenzen von Disney über Elektronik bis hin zur klassischen Musik ergeben ein Bild, das von Charakter zeugt und auf das man sich (ähnlich etwa wie bei einer Joanna Newsom) einlassen muss. Faszinierend, diese Welt der Annie Clark.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 12.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.