Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ralph Buchbende

Freundeskreis - Esperanto

Esperanto
  • VÖ: 01.01.1900
  • Label: Four Music/Columbia/Sony
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 76

Die harmoniebedürftigsten HipHopper Deutschlands sind unterwegs in Sachen Völkerverständigung. Mit „Esperanto“ beschwören sie den Geist der Gemeinsamkeit, HipHop als Kultur einer internationalistischen Jugend. Paradox, wenn man bedenkt, daß in keiner anderen Musikkultur mehr gedisst wird und Credibility alles und Toleranz fast nichts ist. Doch Freundeskreis haben mit prolligen Diss-Tönen nichts am Hut; wie bereits beim Debüt „Quadratur des Kreises“ üben sie sich in Verschmelzung und Vereinigung. Dazu sind zahlreiche Features ebenso notwendig wie Vielsprachigkeit und das Eingliedern anderer Musikstile. Freundeskreis schaffen es auch auf „Esperanto“, neue Akzente zu setzen und sich eine eigene Stilistik zu bewahren. „Erste Schritte/Retrospektive“ knüpft an die Erfolgsstory von „Leg Dein Ohr..“ an, und in „Sternstunde/Die Revolution der Bärte“ glänzt Max ebenfalls wieder mit fundierten Geschichtskenntnissen.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 9.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.