Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Philipp Welsing

Botch - American Nervoso

American Nervoso

Wie zum "Unifying Themes..."-Wiederkömmling versprochen, hier nun Teil zwei von vier der Botch-Rereleases auf Hydra Head.

"American Nervoso" wurde von den Seattlern selbst neu gemischt und mit fünf Bonustracks aufgedickt. "Spitting Black" wird eine Extended Version zuteil, "Hutton's...", "Rejection..." und "John Woo" gibt es zusätzlich in der (nur duldsamen Fans empfohlenen) Demo-Version; "Stupid Me" ist dann ein echter Bonustrack und eine schöne Ergänzung für Besitzer der Ur-Version. Das neue Mastering enthüllt vorher Verborgenes, vor allem aus Knudsons Gitarre. Neun Jahre ist das Album – aufgenommen im Studio von Stone Gossard (Pearl Jam) – jetzt alt. Früher war es noch ein Wagnis, ein Piano in den Hardcore-Zirkus zu schieben! Damals ein Schritt für die Band in Richtung Greifbarkeit und Kompaktheit, ist der "Nervoso" heute so etwas wie die perfekte Mitte zwischen Refused und Converge. Ergo: ein dringliches Muss.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.