Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Dennis Plauk

Nick Drake - Family Tree

Family Tree

Es gibt erstaunliche Parallelen zwischen den Folk-Songwritern Nick Drake und Jackson C. Frank, die leider nicht nur ihre Musik, sondern auch ihr tragisches Ende betreffen.

Der scheue Drake starb an einer Überdosis Antidepressiva, der unzugängliche Frank in völliger Armut und Absonderung. Schön, dass sich der Kreis auf "Family Tree" immerhin schließt, wenn Drake das umwerfende "Milk And Honey" (und einen weiteren Song) aus der Feder Franks covert. Überhaupt machen es einem die 27 frühen Stücke der Compilation bei aller spröden Skizzenhaftigkeit nicht schwer, in Nick Drake den einzigartigen Liedschreiber zu erkennen, der er später wurde. Für Komplettisten.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.