Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Patrick Großmann

James Yorkston And The Athletes - Roaring The Gospel

Roaring The Gospel

Das in sich gebrochene und stets leicht angesoffen in der Gosse liegende Folk-Verständnis des James Yorkston nicht zumindest grundsympathisch zu finden, wäre eine Anmaßung.

Nach dem kürzlich veröffentlichten Kleinod "The Year Of The Leopard" schiebt der Schotte mit "Roaring The Gospel" nun eine Art Raritätensammlung nach, die eigene Klagelieder mit Coversongs und Traditionals zu einem schräg-schönen Bündel tiefmelancholischer Lamenti über Alkohol, Einsamkeit und (zumeist ungestillte) Sehnsüchte schnürt. Im feinen "Seven Streams" singt Yorkston nicht nur windschief, sondern dilettiert zudem auch noch unterhaltsam auf der Violine. "It's Jesus in the morning, and there’s colour in your cheeks." In unseren ebenfalls.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.