Zur mobilen Seite wechseln

Russian Circles - Enter (EP)

Enter (EP)

Die neue Offenbarung für alle Fans epischer, instrumentaler Post-Rock-Epen sind Russian Circles.

Das tolle Trio aus Chicago wuchtet sechs Songs in 44 Minuten auf eine EP aus Granit. "Enter" ist der Hammer – um es mal ganz platt zu formulieren. Produziert hat Greg Norman (Zwan, Guided By Voices, Pelican, Neurosis). Damit steht mit Pelican wenigstens ein soundtechnisch Verwandter in den Klammern. Ansonsten haben die melodischen, manchmal bedingungslos treibenden Songs eine Durchschlagskraft wie wir sie von Isis, Oceansize, Mogwai und sonstigen Bombast-Liebhabern gewohnt sind. Besonders bemerkenswert ist, dass das Minialbum nicht ständig in zarten Soundgefilden rumschwurbelt, sondern manchmal ordentlich metallisch das Griffbrett gepflügt wird. Puh, nach diesem Trip ist man reif fürs Sauerstoffzelt.

Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.