Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Philipp Welsing

From First To Last - Heroine

Heroine

Nennen wir es die Quintessenz. Aus The Used, My Chemical Romance, aus Emo und Pop und Rock. Hier wird dazu alles gesagt, und die Ansage ist möglicherweise final.

War das aufregend: erst Bert McCracken, der Zeitbombensänger, der sekündlich explodiert, um dem Pop im Screamo brutal Luft zu machen. Dann wurden die Klamotten schwarz; Schminke bei Männern wurde nie schön, aber Szenemerkmal. Irgendwann malte sich auch McCracken schwarze Ringe um die Augen, mit etwas rot – dann sieht man fast aus wie grad gestorben. Vielleicht tat er das, weil Gerard Way das gern machte. Der zog mit My Chemical Romance schließlich nach, alles wurde noch schwärzer, die Grenze zum Gothic fließend, die zum ungeschminkten Pop längst überschritten. Wer all das intensiv mitverfolgt hat, dem tun sie längst weh, die Scheitelhaare, die Ohrläppchendehnscheiben, das Schwarz – überall Schwarz –, das selbstmitleidige, zur Schau gestellt Verzweifeln an Welt- und eigenem Schmerz. Alles so traurig hier, und wir bluten die Tränen in die Asche des Todes am Donnerstag. Warum gerade From First To Last dazu das letzte Wort haben sollen, die sich gar nicht erst bemühen, dem Emo-Goth-Punk-Klischee zu entrinnen? Weil sie uns noch einmal daran erinnern, was so gut ist an The Used, Chemical Romance und all dem. Weil sie großen Spaß bereiten mit den vier Kernpunkten der New Wave Of Emocore Pop: der über jeden Zweifel erhabenen musikalischen Fähigkeit. Dem unausweichlichen Powersound-Breitwandformat. Der Gitarrengewalt. Vor allem aber der ausufernden Melodie in Gesang und Geschrei. Bei From First To Last kommt von jeher noch dezente Elektronik dazu, von Ross Robinson perfektionistisch eingeflochten: "Waves Goodbye" etwa ist erst eine Verneigung vor "Black Hole Sun", dann ein reiner Elektro-Beat-Abwärtsstrom. Viel muss, kann, darf hiernach in diesem Genre nicht mehr kommen. Weil aber noch viel kommen wird, befinden wir uns hier am Wendepunkt zum Überflüssigen.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 6.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.