Zur mobilen Seite wechseln

Nickelback - All The Right Reasons

All The Right Reasons
  • VÖ: 30.09.2005
  • Label: Roadrunner/Universal
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 151

Gut ist: Kanadas Rockmillionäre haben kein drittes "How You Remind Me" gemacht. Manchmal beißen sie sogar.

Nebenan hat der Mann vom Label Platz genommen. Listening-Session in der Redaktion. Die neue Nickelback hat er dabei, "All The Right Reasons". Guter Grund, sich dazuzusetzen und ein paar Vorurteile bestätigen zu lassen. Mainstream-Rock aus der Schublade ,Pearl Jam sind schuld´. Jetzt legt der Labelmann die Platte ein, und Kroeger stützt sich liebeskummertrunken ins Pathetischsein. Denkt man und macht prompt große Augen. Doublebass, Knüppel aus dem Sack – ist das der Opener "Animals" oder nicht doch ein Metal-Album in der falschen Hülle? Schumacher wirkt angenehm irritiert, der Promoter zufrieden. Nickelback machen was Neues auf der fünften Landspielplatte, sagt er. Stimmt, leider nur nicht auf voller Länge. Lied drei heißt "Photograph" und beantwortet die Frage, wie man's am besten anstellt, demnächst den Freunden zu verkaufen, dass Nickelback in Wahrheit so verwerflich gar nicht sind. Kroeger, der Powerpopper ohne Rockstarattitüden, fleischgewordener Traum der schlaflosen Nächte ungezählter Hitradioredakteure. Wir haben ihn wieder. In "Next Contestant", zwingender in "Side Of A Bullet" versucht er auszubrechen, suhlt sich samt Band abermals im Schlamm – frisch ist das – und bleibt am Ende doch ein Opfer seiner sehr wahrscheinlichen Bestimmung. Dann singt er Zeilen wie "I wanna be that someone that you're with" oder gibt, ganz arg, den Selbstironischen im Schlusslied "Rock Star". The girls come easy, the drugs come cheap und so. Wir malen ein Fragezeichen in die Luft, als "All The Right Reasons" ausläuft. Waren das jetzt die neuen Nickelback? Die suchenden, bleibenden, sich doch noch zu einer organischen Rock'n'Roll-Band entwickelnden? Erwartet nicht, dass sie das Rad neu erfinden, meinte der Mann vom Label vorhin. Haben wir nicht. Und ganz ehrlich: Die drei, vier Überraschungen auf "All The Right Reasons", die wollten wir ihnen auch nicht zutrauen.

Bewertung: 4/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.