Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Boße

Baxter Dury - Floorshow

Floorshow
  • VÖ: 22.08.2005
  • Label: Sanctuary/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 150

Dunkle Erzählungen aus zwielichtigen Welten. Eine schöne Platte voller Indie-Balladen, belastet von zu vielen Verweisen auf Velvet Underground.

Baxter Dury ist unser Lieblings-Indie-Dandy. Sein Vater Ian (der mit dem "Rhythm Stick") kokettierte

stets mit leichtem Proletarier-Charme und spielte infizierenden Pub-Rock-Funk, der Kunststudenten

und Dauertrinkern gleichermaßen gefiel. Sohn Baxter blieb der Kneipe mit seiner ersten wunderbaren

Platte "Len Parrot's Memorial Drift" treu. Er analysierte skurrile Typen wie "Oscar Brown" oder

"Auntie Jane", widmete ihnen herrlich verkappte Hymnen mit schwangeren Pianos und zerbrochener

Stimme. "Floorshow" ist nun ein Schritt in Richtung Designer-Bar. Doch wer dort auf schillernde

Typen hofft, hat noch nie in die Ecken geguckt; dorthin, wo man ungeduldig auf den "Cocaine Man"

wartet – ein Song, der wie ein vertrödelter Blur-Song aus der "Park Life"-Phase klingt.

Überlebensgroßer Einfluss dieser Platte sind jedoch Velvet Underground. Da mögen die frechen

Londoner Pop-Art-Querolanten Art Brut noch so auf deren Dauerpräsenz schimpfen: Warhols Kunst-Truppe

um Lou Reed ist und bleibt in Großbritannien die derzeit wichtigste Inspirationsquelle. "Francesca's

Party" oder "Sister Sister" zitieren musikalisch; die Single "Lisa Said" zieht lyrisch nach. Ganz

ehrlich, man hatte von Baxter Dury etwas mehr erwartet als gut klingende Quellenangaben. Darum freut

es umso mehr, wenn die Songs gegen Ende eigenständiger werden. Die Traumwandlung "Young Gods" macht

fast sprachlos vor Schönheit; bei "Floorshow" und "Cages" perfektioniert Baxter Dury seinen

Gesangsstil, der dunkles Gecroone und zerbröselte Kopfstimme koppelt und zugleich nach Geisterbahn

und Märchenwald klingt. Eine schöne Platte, auf den großen Wurf warten wir aber weiter.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.