Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Boße

The Cardigans - Super Extra Gravity

Super Extra Gravity
  • VÖ: 14.10.2005
  • Label: Stockholm/Universal
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 152

Auf dem richtigen Weg: Zum zweiten Mal in Folge gelingt den Cardigans ein bewegendes Album, das ohne Kitsch anrührt und nicht mit Spott und Hohn spart.

Es geschah ohne viel Aufsehen, aber es passierte doch: The Cardigans haben sich entwickelt. Nach den süßen, leichten ersten Jahren zog Melancholie ins Haus, später sogar Kühle. Mit "Long Gone Before Daylight" folgte 2003 ein beeindruckendes Album voller akustischer Wärme und ausladenden Melodien. Nina Persson schrieb die Texte in langen Nächten mit viel zu viel Rotwein, und wenn sie schon nicht schlafen konnte, wie sollten wir bei solchen Songs ein Auge zu machen? "Super Extra Gravity" ist das sechste Album, und es ist das erste, auf dem The Cardigans nicht die Klangfarbe wechseln. Schon die Songtitel ähneln sich, das zauberhafte "And Then You Kissed Me" erhält hier sogar einen zweiten, nicht minder brillanten Teil. Geändert haben sich lediglich einige Feineinstellungen, aber die zu entdecken, macht viel Freude. Die Single "I Need Some Fine Wine And You, You Need To Be Nicer" klingt beim ersten Anlauf enttäuschend spröde, aber welche Wahrheit spricht aus diesem Titel? Nina Perssons Stimme ist kein Stück überzuckert und variiert zwischen abgeklärten Antworten und drängenden Fragen. Und während der Vorgänger unfassbar gut begann, wächst "Super Extra Gravity" mit jeder Minute. Stück zehn heißt "Good Morning Joan" und ist der Gipfel: fein gesponnene Harmonie, drängende Emotion, zwingende Dynamik – perfekter Pop, aber kein Stück arrogant.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 8.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.