Zur mobilen Seite wechseln
21.02.2008 | 17:30 0 Autor: Benjamin Adler RSS Feed

Newsflash II

News 9145Mehr Neuigkeiten von Rooney, Pete Blume, Alela Diane, dem Wacken Rocks Seaside, dem Haldern Pop Festival, Refused, Get Cape. Wear Cape. Fly und den Brit Awards.

+++ Rooney kehren zurück: Mit ihren luftigen Pop-Songs haben sie aber auch wirklich nicht zum kalten Dezember gepasst. Wenn sie im April abermals deutsche Bühnen entern, dürfte ein Hauch von Frühling in der Luft liegen:
01.04. Stuttgart - Zapata
02.04. Berlin - Frannz Club
17.04. Köln - Luxor

+++ Auch Pete Blume zieht es raus aus dem Proberaum und rein in die Konzertsäle. Heute Abend findet zunächst eine Release-Party zu ihrem Debüt "Demonstrieren: Sonntags!" statt, bei dem der Tonträger bereits einen Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart erworben werden kann. Ort des Geschehens ist das Kur Hotel St. Pauli. Einlass ist um 21:00 Uhr, der Eintritt ist gratis. Im März folgen dann weitere Konzerte:
15.03. Berlin - Magnet (Motor Party)
17.03. Hamburg - Molotow
18.03. Frankfurt - Nachtleben
19.03. Saarbrücken - Garage Club
23.03. A-Wien - B72
24.03. München - Ampere
25.03. Köln - MTC
26.03. Osnabrück - Glanz und Gloria
28.03. Chemnitz – Atomino
Tickets gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ Ab morgen entert Alela Diane mit den Seefahrergeschichten ihres Debüts "The Pirate's Gospel" die Gehörgänge, um mit zweijähriger Verspätung auch bei uns für stürmische Wellengänge zu sorgen. Zum Titelsong steht ein thematisch passendes Video bereit. Hier entlang!

+++ Das Wacken Festival hat sich aufgrund "zahlreicher Fanwünsche aus dem Emslamd" dazu durchgerungen, dort eine spezielle Warm Up Party zu schmeißen. Für "Wacken Rocks Seaside", das am 05. Juli in Aurich stattfinden soll, haben bisher Motörhead, Machine Head, Saxon und Torfrock ihr Kommen bestätigt. Karten sind in Kürze im VISIONS Ticketshop erhältlich.

+++ In unserem kürzlich zusammengestellten Festivalflash konnten wir unter anderem auch die ersten Bestätigungen für das gemütliche Haldern Pop Festival ankündigen. Inzwischen hat Destroyer leider abgesagt, dafür sind aber einige interessante neue Bands dabei: Unter anderem darf mit The National, Iron & Wine, Bohren & der Club of Gore und Yeasayer gerechnet werden. Alle weiteren Informationen finden sich auf der Festival-Homepage.

+++ Das Label "No Sleep Records" schmiedet Pläne bezüglich eines Refused-Tributwerks. Für dieses Vorhaben werden noch Bands gesucht, die einen Song der schwedischen Hardcore-Legende covern. Die besten Bewerber werden dann eingeladen, um den entsprechenden Song aufzunehmen. Unter dem Banner "Rather Be... A Tribute To Refused" wird das jugendliche Ungestüm in all seiner Pracht hoffentlich schon bald zu hören sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

+++ Ab dem 28. März wird "Searching For The Hows And Whys", das zweite Album von Get Cape. Wear Cape. Fly in den Läden stehen. Grund genug für den Jungspund, der auch schon im Vorprogramm von Kate Nash zu überzeugen wusste, im April erneut durch hiesige Gefilde zu touren:
19.04. Berlin - Lido
20.04. Hamburg - Prinzenbar
21.04. Köln - Blue Shell
23.04. München - 59 to 1
Tickets gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ Die gestern über die Bühne gegangenen Brit Awards hatten neben dem üblichen Klatsch und Tratsch über Amy Winehouse und andere Skandalnudeln auch wieder einige strahlende Sieger zu bieten. So wurden die Arctic Monkeys als "beste britische Band" ausgezeichnet, den Foo Fighters wurde sogar die "internationale" Ehre zuteil. "Beste britische Künstlerin" wurde Kate Nash, zudem bekam Paul McCartney den Preis für das Lebenswerk überreicht.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.