Zur mobilen Seite wechseln
14.12.2007 | 16:47 0 Autor: Benjamin Adler // Christian Wiensgol RSS Feed

Newsflash II

News 8836Mehr Neuigkeiten von Vic Ruggiero, Parachutes, Sidewaytown, Taubertal Festival, Wacken Open Air, The Aim Of Design Is To Define Space, Neil Young, Why?, Jackass und "Plays For Sure" von Microsoft.

+++ Der vor allem als Slackers-Vorsteher und Rancid-Studiogast bekannte Vic Ruggiero wird am 15. Februar sein nächstens Soloalbum veröffentlichen und dürfte damit bereits zum Winterende für sommerliche Entspannung sorgen. Geholfen haben dem New Yorker bei den 14 Songs von "Something In My Blindspot" vor allem die neunköpfige, osteuropäische Bläser-Truppe Fanfare Kalaschnikov und Lisa Müller von der swingenden Ska-Band Black Cat Zoot aus Bayern, mit der er gleich mehrere Duette zum Besten gibt. Pünktlich zur Veröffentlichung kommt Ruggiero im Februar und März auf Tour:
20.02. Weissenburg - Zum Torwart
21.02. Lindau - New Orleans Hörbar
22.02. Stuttgart, Zwölfzehn
23.02. Regensburg - Hinterhaus
24.02. Fürstenwalde - Club im Park
18.03. Köln - Sonic Ballroom
20.03. Bremen - Zucker
21.03. Hamburg - Haus 73
Weitere Termine sollen folgen.

+++ Ebenfalls am 15. Februar erscheint das zweite Album der deutschen Screamo-Hoffnung Parachutes, die sich schon vor ihrem Debüt internationale Anerkennung erspielen konnten. Immerhin erschien "And I Won't Stop Until You've Lost Everything You Ever Loved" auf Tribute To Nothings Lockjaw Label. Für ihr Zweitwerk "Vultures" konnten die Saarländer mit Redfield Records nun auch eine renommierte deutsche Labelheimat finden und mit Troy Glessner (He Is Legend, Underoath) zudem einen internationalen Szene-Kenner für das Mastering anheuern. Mit "Fists Up And Boots Off" und dem Titelsong "Vultures" stehen zwei erste Hörproben bei MySpace online. Kurzentschlossenen sei das heutige Konzert im Jugendzentrum Försterstraße empfohlen. Die beiden ersten Termine für das nächste Jahr sollen um eine komplette Tour ergänzt werden.

+++ Wer noch die passende "Musik zum Film in (s)einem Kopf" sucht, der darf sich laut Eigenaussage von Sidewaytown, der neuen Band von Autumnblaze-Sänger Markus Baltes, auf deren Debütalbum freuen. Dieses heißt nun doch nicht wie geplant "The Fine Print", sondern "Years In The Wall" und ist ab sofort per Mailorder erhältlich. Der bandeigene MySpace-Player hält vier Songs bereit, darunter "Beautiful Accident", dem Phillip Ward ein liebevolles Low-Budget-Knetfiguren-Video schenkte.

+++ Auch das Taubertal Festival bricht noch vor Weihnachten das Schweigen um die ersten Bestätigungen. Somit dürfen wir uns jetzt schon über Die Ärzte, Slut, Boy Hits Car, Culcha Candela, Panteón Rococó und Fettes Brot freuen, die allesamt vom 10. bis 12. August auf der Eiswiese in Rothenburg ob der Taub zugegen sein werden. Alle weiteren Infos gibt es auf taubertal-openair.de. In der nächsten Woche steigt zudem die Indoorparty Winter-Taubertal mit den Donots, 5Bugs und Bitune - und zwar am 21. Dezember im Kronenbräu in Dautenwinden bei Ansbach. Tickets für das Open-Air-Spektakel und die kleine Indoor-Variante gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ Das schnellste aller deutschen Festivals in Sachen Namedropping war in diesem Jahr ohne Zweifel das Wacken Open Air, das mit Iron Maiden bereits einen Monat vor der diesjährigen Ausgabe den Headliner für das nächste Jahr bekannt gab. Mittlerweile wurde das Line-up um 31(!) weitere Bands, wie Hatebreed, As I Lay Dying, Killswitch Engage, Children Of Bodom und The Bones ergänzt. Neuste Bestätigung sind die finnischen Lordi, die somit die ersten Schlager Grand Prix-Gewinner sein werden, die auf dem renommierten Metal-Fest auftreten. Alle Infos gibt es auf wacken.com.

+++ Der Bandname The Aim Of Design Is To Define Space lässt kompliziertes erahnen, aber so verkopft ist die Realität dann doch nicht. Auf der bandeigenen MySpace-Seite ist seit heute das neue Video zur Single "Geboren im Winter" abrufbar. Der Song wird auch auf ihrem im Februar erscheinenden Album "Aimthusiasm" zu finden sein.

+++ Im Februar wird uns Altmeister Neil Young für zwei Deutschlandkonzerte beehren. Die Songs seines vor kurzem veröffentlichten Albums "Chrome Dreams II" werden dabei neben einigen Klassikern aus fast 40 Jahren Bühnengeschichte eine gewichtige Rolle spielen. Die Termine:
24.02. Frankfurt - Jahrhunderthalle
26.02. Berlin - ICC
Tickets gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ Über zwei Jahre sind ins Land gezogen seitdem Why? mit einer kruden Mischung aus Hip Hop, Folk und Indie-Pop auf "Elephant Eyelash" von sich Reden machte. Mittlerweile hat Mastermind Yoni Wolf sich seinen Bruder Josiah Wolf und Doug McDiarmid ins Boot geholt. Gemeinsam wollen sie am 11. März in den USA den Nachfolger mit dem Titel "Alopecia" veröffentlichen. Vorab kann man sich den neuen Song "The Hollow" hier kostenlos herunterladen.

+++ Revolution aus dem Hause Jackass: Mit dem Film "Jackass 2.5" wird erstmals eine Studioproduktion bereits vor Veröffentlichung einer DVD kostenlos im Internet zu sehen sein. Die Firma Paramount will dadurch neue Vertriebswege testen. Der Zugang über das Internet soll Zuschauer durch Werbung vor und nach dem Film auf die Seite jackassworld.com locken. Ein Risiko gehe man mit diesem Vorhaben ohnehin nicht ein, da der Film "nur" zwei Millionen US-Dollar gekostet habe. Ab dem 19. Dezember wird das Werk online zu sehen sein, eine Woche später erscheint dann die passende DVD.

+++ Vor zirka drei Jahren brachte Microsoft das "Plays For Sure"-Logo auf den Markt, mit dem das Unternehmen Geräte bestückte, die mit Windows Media Inhalten kompatibel waren. Gedacht war die Auszeichnung unter anderem als Gegenstück zu dem in sich geschlossenen System von Apple, bei dem zum Beispiel im iTunes Music Store gekaufte Musik, nur mit einem iPod abspielbar war. Diese Initiative hat Microsoft jetzt unerwartet komplett eingestellt. Fortan soll es nur noch das allgemeine Label "Zertifiziert für Windows Vista" geben. Bereits die Einführung des hauseigenen Zune Players im vergangenen Jahr (wir berichteten) führte das "Plays For Sure" ad absurdum, da der Zune, ähnlich wie Apples iPod auf ein in sich geschlossenes DRM-System setzte und ohne das "Plays For Sure"-Logo verkauft wurde.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.