Zur mobilen Seite wechseln
03.09.2007 | 12:23 0 Autor: Christian Wiensgol RSS Feed

Der Kreis schließt sich

News 8355Zehn Jahre nach ihrem Durchbruch und sieben Jahre nach ihrem letzten Konzert feiern Freundeskreis diesen Sommer ihre Wiederkehr. Zum Tourabschluss kehren Max Herre, Don Philippe und DJ Friction nach Stuttgart zurück.

Vor einem Jahrzehnt, als deutschsprachiger Rap auch ohne das Prädikat "Aggro" Gehör fand, waren es die drei Stuttgarter Max Herre, DJ Friction und Don Philippe, die wie keine anderen HipHop mit Reggae, Soul und Jazz verbanden und sich so ihren eigenen Stil schufen. Zu diesem gehörte auch eine konsequente politische und ideologische Haltung, die das Trio zu einer einstweiligen Verfügung gegen einen "The Dome"-Sampler und zu einem Rechtsstreit mit der Bravo veranlasste, weil das Teenie-Magazin Herre als den "Jesus von Benztown" betitelt hatte.

Heute schmunzeln sie über so manches "Schwarz/Weiß-Denken" der vergangenen Tage, sehen ihre Anfangszeit aber als "Zeitdokument", zu dem sie "nach wie vor" stehen. Heute - das ist auch das kurzweilige Ende einer sieben-jährigen Pause, in denen alle drei Solopfade einschlugen, sich aber nie aus den Augen verloren.

Diesem Umstand und dem Splash-Festival ist es zu verdanken, dass der Freundeskreis zehn Jahre nach dem Durchbruch mit "A-N-N-A" nun erneut auf der Bühne steht. Die Veranstalter des mittlerweile ebenfalls zehnjährigen HipHop-Spektakels hatten die Stuttgarter gefragt, ob sie zum gemeinsamen Jubiläum nicht mal wieder live spielen wollten. Max Herre und Co. willigten ein, hingen eine komplette Tour hintendran und schusterten mit "FK 10" eine mehr als angemessene Best-Of-CD/DVD. Auf dieser gibt es unter anderem den gleichnamigen Song, der die letzte Dekade rekapituliert und einer von zwei brandneuen Tracks ist.

Am 19. September feiert der Freundeskreis quasi im Stuttgarter Freundeskreis den Tourabschluss; natürlich nicht ohne Weggefährten wie Joy Denalane und Afrob mit auf die Bühne zu holen. Das Konzert findet im Rahmen der T-Mobile Street Gigs im GAZi-Stadion statt und ist für unabsehbare Zeit die letzte Chance, das Allstar-Team live zu erleben. Die Tickets sind kostenlos und ausschließlich über t-mobile-streetgigs.de zu ergattern.

Vor dem großen Abschied vor heimischem Publikum gibt es zwei weitere Chancen, die deutschsprachige HipHop-Legende live zu sehen:
07.09. Hamburg - Stadtpark
16.09. Offenbach - Capitol
Karten hierfür gibt es im VISIONS Ticketshop.

Ob Max Herre, DJ Friction und Don Philippe nach diesen Gigs noch einmal gemeinsame Sache machen werden, ist völlig offen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.