Zur mobilen Seite wechseln
08.08.2007 | 17:15 0 Autor: Patrick Agis-Garcin // Matthias Möde RSS Feed

Newsflash II

News 8243Mehr von Babyshambles, Black Rebel Motorcycle Club, The Hives, Tocotronic, Fall Out Boy, Manu Chao, Hundred Reasons, dem zweiten John Peel-Festival, dem Anderluft-Festival und Poems For Laila.

+++ Bezüglich Pete Dohertys Drogen- und mittlerweile auch Justiz-Problemen gibt es nicht viel Neues zu berichten: Beim gestrigen Gerichts-Termin wurde ihm eine weitere Gnadenfrist von vier Wochen eingeräumt, um seinen Entzug abzuschließen. Eine endgültige Entscheidung soll am 04. September gefällt werden. Bis dahin soll Doherty sich von London fern halten und bestenfalls, so meint die Richterin, bei (s)einer Familie wohnen. Doch bei Mutter und Vater möchte der Sänger nicht einziehen und erkundigte sich deshalb über den NME nach einer Bleibe. Einziehen soll Doherty laut Internet-Gerüchten auch bald im britischen Dschungel-Camp. Genug des Tratsches, kommen wir zu wirklichen Neuigkeiten: Die Babyshambles haben bekanntlich ein neues Album in der Mache. Der Single-Vorbote "Delivery", der in Großbritannien am 17. September erscheint, wurde dort bereits im Radio gespielt. Via xfm.com darf man reinhören und feststellen, dass die Gitarren-Riffs arg nach den Kinks klingen.

+++ Streift euch die Lederjacken über, der Black Rebel Motorcycle Club rast wieder durch die Republik! An folgenden Terminen wird die schwarz gekleidete Gang die Songs ihres im April erschienenen Albums "Baby 81" live vorstellen und somit beweisen, dass die zwischenzeitliche Folk-Phase ein Experiment war, dass mittlerweile wieder dem guten alten Rock'n'Roll in seiner psychedelischsten Form Platz gemacht hat. Selbstredend ist auch die auf der neuen Single "Berlin" besungene Hauptstadt Teil der Reiseroute:
18.11. Köln - Prime Club
26.11. Hamburg - Markthalle
27.11. Berlin - Postbahnhof
28.11. München - Kleine Elserhalle
Tickets sind in Kürze in unserem VISIONS Ticketshop erhältlich.

+++ Ob sie das viele Reisen inspirierte ist unklar, jedenfalls haben The Hives mit "The Black And White Album" endlich einen Titel für ihr kommendes Album gefunden. Erscheinen wird der "Tyrannosaurus Hives"-Nachfolger vermutlich im Herbst diesen Jahres. Derweil ist die neue Single "Tick Tick Boom" der fünf Schweden Teil der amerikanischen Nike+-Werbekampagne. Hier kann man sich den entsprechenden Werbespot ansehen.

+++ Auf der B-Seite der nur auf Vinyl erschienenen, limitierten Tocotronic-Single "Sag alles ab" befindet sich bekanntlich das von Dirk von Lowtzow eingesprochene "Manifest". Pantha du Prince hat via MySpace nun ein Remix namens "Saturn Strobe Kapitulation (Hal Mix)" des Manifests online gestellt, der von Lowtzows Stimme mit elektronischen Beats untermalt. Unterdessen stehen im MySpace-Player von Tocotronic zwei neue "Kapitulation"-Tracks zum Stream bereit.

+++ Die große Nachfrage ist verantwortlich für eine Verlegung. Fall Out Boy ziehen mit der von ihrem eigenen Label Decaydance präsentierten Show und ihren Support-Bands The Academy Is... und Cobra Starship vom Kölner E- Werk ins Palladium um. Das Datum bleibt mit dem 19. August dasselbe; bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

+++ Neue Single, neues Album und eine zugehörige Tour - so die normale Trias einer Neu-Veröffentlichung. Und so wird auch das am 31. August via Warner erscheinende, durch die Single "Rainin' In Paradize" angekündigte Manu Chao-Album "La Radiolina" im Oktober seine Live-Aufführung bekommen. Folgende fünf Termine sind vorgesehen:
19.10. Hamburg - Sporthalle
21.10. Köln - Palladium
25.10. Frankfurt - Jahrhunderthalle
27.10. Berlin - Arena Treptow
28.10. München - Zenith
Tickets in Kürze im VISIONS Ticketshop.

+++ Keine Verschnaufpause haben sich bekanntlich die Briten von Hundred Reasons nach der Veröffentlichung ihres letztjährigen Albums "Kill Your Own" gegönnt und so steht nun zumindest den Landsmännern bereits am 15. Oktober der Nachfolger ins Haus. "Quick The Word, Sharp The Action" hat die Band das in Lettland aufgenommene Album folgerichtig betitelt. Die Trackliste des laut eigener Aussage bisher dunkelsten Abschnitts der bandeigenen Diskographie liest sich wie folgt:
01. "Break The Glass"
02. "No Way Back"
03. "Sick Little Masquerade"
04. "Boy"
05. "Slipping Away"
06. "Pernavas Iela"
07. "The Shredder"
08. "I'll Never Know"
09. "She Is Poison"
10. "Opera"
11. "Lost For Words"
12. "Out Of Time"

+++ Im Gedenken an den wohl bekanntesten und auch beliebtesten Radio-DJ Großbritanniens findet am 12. Oktober im Kölner Blue Shell das zweite John Peel Festival statt. Zu dem besonderen Anlass haben sich drei Bands angesagt: Die Sneaky Peel's Allstars, bestehend unter anderem aus Peter Hein, Xao Seffcheque und Ferdi Mackenthun von Family 5, werden an diesem Abend 20 von Peel gern gespielte Punkrock-Klassiker covern. Auch für Marlowe aus Liverpool hatte Peel zu Lebzeiten immer warme Worte gefunden, komplettiert wird die Runde durch die seit fast 30 Jahren aktiven Doc Wör Mirran, die das erst dritte(!) Konzert ihrer langen Bandgeschichte spielen werden - und das mit Songs, die extra für diesen Abend geschrieben wurden. Es verspricht also in jedem Fall ein einmaliger Abend zu werden.

+++ Am kommenden Samstag, dem 11. August, steigt im westfälischen Hamm die zweite Ausgabe des Anderluft-Festivals. Anders als bei der Premiere, die den Schwerpunkt noch vor allem auf lokale Newcomer legte, ist das Motto anno 2007 kurz und einprägsam: "Glück auf, Ska drauf". Mit den etablierten Clerks aus Köln konnte ein national bekannter Headliner gefunden werden, der durch die Bands The Baboonz, RazzleDazzle, Awesome Scampis, Fe-nx und Nonsense ergänzt wird. Als Location dient abermals das Kulturrevier Radbod auf dem Gelände einer ehemaligen Zeche, alle weiteren Infos liefert euch die Festivalpage oder festivalplaner.de. In unserer Verlsoungsrubrik könnt ihr außerdem kurzfristig noch zwei Mal zwei Tickets gewinnen.

+++ Drei Jahre nach ihrem letzten Album "Frühstück in Budapest" und fast 20 Jahre nach Bandgründung melden sich die Folk-Spezies von Poems For Laila in Kürze nicht nur mit einem neuen Album, sondern auch in neuer Besetzung zurück - mittlerweile wurde mit der Hamburgerin Miss Alaska ein neues Mitglied in die Reihen aufgenommen, dass die Band sowohl an der Violine als auch am Piano und mit Gesang unterstützt. Am 14. September steigt im heimischen Festsaal Kreuzberg die Release-Party zum neuen Werk "Klamm", das neben acht neuen Songs eine Auswahl neu gemasterter Klassiker enthält. Drei Hörproben finden sich im MySpace-Player des Quintetts.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.